Wer hätte das gedacht… heute war es frühlingshaft, sonnig und relativ warm. Am Nachmittag ging es zum Tempel Haedong Yonggungsa an der Küste nordöstlich von Busan. Da das Taxifahren hier günstig ist, habe ich mir diesen Luxus gegönnt und mich für 7.500 WON zum Tempel chauffieren lassen. Auf dem Weg entlang der Küste konnte ich fast meinen Augen nicht trauen, als ich verschiedene Bäume in weiß-rosé erstrahlen sah: Kirschlüten! Somit war natürlich klar, dass ich vor Sonnenuntergang nochmal hierher muss, egal wie – das war heute schließlich mein letzter Tag hier in Südkorea!
Jetzt aber erstmal zum Tempel. Am Parkplatz angelangt, führte ein kurzer, mit Garküchen und Souvenirshops gesäumter Weg zu vielen Stufen, die zur Tempelanlage führten.
Bis auf einige Statuen und Buddhas gab es nicht viel zu sehen, aber die Lage direkt am Meer ist schon beeindruckend. Leider befand sich der große Tempel gerade in Renovierung oder auch in Vorbereitung für das bevorstehende Lantern Festival, was sich fototechnisch nicht gerade gut machte…
Zum guten Schluss gab es in der Tempelanlage noch ein kleines Geschicklichkeitsspiel, in dem ich leider total abgeloost habe:
Zurück am Parkplatz bat ich den Taxifahrer, mich zurück zum Haeundae Beach zu bringen. Da er kein Englisch sprach, konnte ich ihm nicht vermitteln, dass ich gerne an einen speziellen Aussichtspunkt fahren wollte. Somit musste ich mich vom Strand aus dann zu Fuß den ganzen Berg wieder rauf schleppen.
Aber hier gab es wunderschöne Kirschblüten (eeendlich!) und eine halbe Stunde später noch einen atemberaubenden Aussichtspunkt. Viele Koreaner sind heute mit ihren Kameras unterwegs und fotografieren die lang ersehnte Blütenpracht. Schade, dass es noch so kalt ist.
Das letzte Dinner gab es in einem guten, einfachen Restaurant mitten im Haeundae Markt. Frische Nudeln mit Gemüse, Fisch und scharfer Sauce, dazu gewürzte Ananas für 4.000 WON – einfach der Hammer! Heute Abend heißt es nur noch Packen für den morgigen Aufbruch nach Taiwan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*