Australien

Tag 1: Mietwagentour Adelaide – Melbourne

Tag 13: Adelaide. Heute war der erste Tag meiner Fahrt im Linksverkehr und ich war immer noch etwas aufgeregt. Obwohl ich sicherheitshalber eine 100%-ige Vollkasko-Versicherung abgeschlossen hatte, plagten mich doch Zweifel, ob die Tour mit einem Mietwagen die richtige Entscheidung war. Andererseits waren insbesondere die letzten Tage aufregend und anstrengend, weshalb mir nun ein paar Stunden Autofahrt und die Übernachtung in einem ruhigen Motel gut tun könnten.
Für angenehm günstige 10 AUD (8 €) fuhr ich von meinem Hotel aus mit dem Bus zum Flughafen Adelaide, wo ich meinen silbernen Mietwagen in Empfang nehmen konnte. Die Kosten für das kleine Auto fand ich für australische Verhältnisse mit 38 € pro Tag inklusive Klimaanlage, Radio, Vollkasko-Versicherung usw. relativ günstig. Das Fahren auf der linken Seite stellte sich zwar als ungewöhnlich, aber machbar heraus.
Leider hatte ich bisher noch nicht die Gelegenheit, mir ausreichend Gedanken über die Route nach Melbourne zu machen. Die später anstehende Strecke entlang der Great Ocean Road war ja klar, aber bis dahin? Gebucht hatte ich jedenfalls noch nichts. Um mich gerade am ersten Tag nicht über Gebühr zu strapazieren, entschied ich mich für eine etwa 3 ½-stündige Fahrt von Adelaide bis Bordertown. Dank Karten-Funktion und GPS-Signal meines iPhones kam ich auch problemlos dort an.
Hier gab es weiße Kängurus! Leider hielten sie sich ziemlich weit entfernt vom Zaun auf und waren dadurch nicht so gut zu beobachten, wodurch sich der Besuch nicht als besonderes Highlight herausstellte. Der Ort war klein, aber gemütlich mit einigen Shops und einem großen Supermarkt, in dem ich mich mit Verpflegung für die nächsten beiden Tage eindeckte.

Ich fand eine ganz gute Unterkunft in der Nähe des Highways. Mein Zimmer im Bordertown Motel war natürlich viel zu groß für eine Person, aber Einzelzimmer gab es hier leider nicht. Die Preise für die Übernachtungen der kommenden Tage würden daher auch saftig sein, das war mir schon bewusst. Daher schockierten mich die 90 AUD (70 €) für diese Nacht nicht.

Dir könnte auch gefallen

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar