Du liest gerade
Vegane Winter- & Wanderschuhe für 2021

Vegane Winter- & Wanderschuhe für 2021

Vegane Wander- und Winterschuhe - Reiseblog Bravebird

Wandern steht pandemiebedingt auch in diesem Jahr wieder hoch im Kurs. Wie ich kürzlich feststellen musste, ist die Suche nach geeigneten Wanderschuhen als Veganerin jedoch gar nicht so einfach: In einem großen Outdoor-Geschäft kamen gerade einmal zwei von insgesamt hundert ausgestellten Wanderschuhen in Frage. Und auch online war es schwierig, denn die meisten Shops bieten bislang keine Auswahlkriterien an, die eine unkomplizierte Suche nach Outdoor-Schuhen ohne Leder und Wolle ermöglichen.

Daher habe ich mich einmal auf die Suche begeben und verschiedene Marken-Shops angeschrieben, um eine Auswahl unterschiedlicher Winter- und Wanderschuhe für Damen ausfindig zu machen. Vorab noch eine Info: Wichtig zu wissen ist, dass die hier aufgeführten Modelle zwar ohne Leder, Wolle und Seide hergestellt wurden, jedoch nicht alle Schuhe gleichzeitig “vegan-zertifiziert” sind. Was das genau bedeutet, findest du unten im Service-Teil. Die Reihenfolge bei der Auflistung hat keine Bewandtnis. Here we go:

1. Will’s Vegan Shoes

Das 2012 gegründete Unternehmen legt großen Wert auf ethische und tierleidfrei hergestellte Produkte. Der Versand ist plastikfrei und CO2-neutral, also alles in allem ein toller und vor allen Dingen zukunftsorientierter Shop. Wer z. B. den Klassiker der Marke Timberland mag, kann auf die lederfreie Alternative zurückgreifen. Optisch vom Material her meiner Meinung nach kaum zu unterscheiden, sehr bequem (selbst getestet) und einfach ein guter Schuh für Straße und Wald.

Wills Vegan Shoes Wanderschuhe
Will’s Vegan Shoes Damen Dock-Boots (Links für die Farben beige, grau, dunkelbraun)*

Wer hingegen einen vollständig gefütterten Stiefel sucht, der die Füße bis – 22° C warm hält, sollte sich diesen mal genauer ansehen:

Will's Vegan Shoes Wanderschuhe Snow Boots
Will’s Vegan Shoes WV Sport Schneestiefel (Link)*

2. Salewa

Die Marke, die seit Jahrzehnten für qualitativ hochwertige Bergsport-Artikel bekannt ist, hat aktuell etwa zehn Wanderschuhe im Sortiment, die zwar nicht vegan-zertifiziert, jedoch leder-, woll- und seidenfrei sind. Dazu gehören unter anderem die Modelle Alpenviolet Gore-Tex, Alpenviolet K, WS Alpenrose Ultra Mid GTX (Foto hoher Schuh  in blau), Dropline Gore-Tex (Foto flacher Schuh  in türkis), Speed Beat Gore-Tex, Dropline, Ultra Train 2 und Lite Train K.*

Salewa Alpenrose Veganer Wanderschuh - Reiseblog Bravebird
Salewa WS Alpenrose Ultra Mid GTX (Link)
Salewa Dropline Gore Tex Veganer Wanderschuh - Reiseblog Bravebird
Salewa Dropline Gore-Tex (Link)

3. LOWA

Der deutsche Hersteller von Wander-, Ski- und Bergschuhen legt laut Webseite Wert auf faire Arbeitsbedingungen, unterstützt Umwelt- und Naturschutzprojekte und setzt auf umweltschonende Maßnahmen wie Photovoltaik, Firmenbusse & Co.; was die Produktion und Materialien angeht, scheint es jedoch nach meinen Recherchen noch keine nennenswerte Entwicklung zu geben. Erwähnenswert ist aber, dass bei den Schuhen nach eigenen Angaben auf den Einsatz von PFC (per- und poly­flu­o­rierte Chemi­kalien) verzichtet und ein umfangreicher Reparaturservice angeboten wird.

Lowa Innox Pro Wanderschuhe Damen - Reiseblog Bravebird
LOWA Innox Pro GTX (Link)*

4. KEEN Footwear

Das amerikanische Unternehmen zeigt sich auf der Webseite sehr ambitioniert in Bezug auf Umwelt und Soziales und unterstützt einige Non-Profit-Unternehmen; die Schuhe hingegen werden allgemein lt. Beschreibung nicht unter besonders nennenswerten, nachhaltigen und/oder sozialen Bedingungen hergestellt. Nichtsdestotrotz erfreuen sich die Produkte anhand der vielen positiven Bewertungen im Netz einer großen Zufriedenheit und sollten daher hier auch nicht fehlen.

Veganer Wanderschuh Keen Terradora II Waterproof - Reiseblog Bravebird
KEEN Terradora II (Link)*
Keen Terradora II Ankle Winterboots - Reiseblog Bravebird
KEEN Terradora II Ankle Winterboots (Link)*
Keen Terradora II Winterstiefel hoch - Reiseblog Bravebird
KEEN Terradora II Waterproof Winterstiefel (Link)*

5. Vegetarian Shoes

Schon 1990 war der Gründer dieser Marke der Ansicht “Gute Schuhe brauchen kein Leder”. Unter der großen Produktpalette lederfreier Schuhe sind auch einige schöne Wander- und Winterschuhe zu finden. Das Unternehmen verwendet umweltfreundliche Rohstoffe, produziert nachhaltig und unter fairen Arbeitsbedingungen.

Veganer Winterschuhe Vegetarian Shoes - Reiseblog Bravebird
Vegetarian Shoes – Caribou 2 Boot Brown (Link)
Winterboots Vegetarian Shoes - Reiseblog Bravebird
Vegetarian Shoes Snugge Boot Black (Link)

6. Jonny’s Vegan

Die Schuhe der Linie Jonny’s Vegan werden nach ökologischen Richtlinien und zu fairen Arbeitsbedingungen in Spanien angefertigt. Für die Produktion kommen natürliche Materialien wie Hanf, Leinen, Baumwolle, recycelte PET-Flaschen oder recyceltes Polyester – wie bei diesen Moonboots – verwendet werden. Selbst die Verpackungen werden aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt.

7. The North Face

Wie der Internetseite der bekannten amerikanischen Outdoor-Bekleidungsmarke zu entnehmen ist, sind zwar diverse Ansätze in Sachen Nachhaltigkeit erkennbar, allerdings nur in Teilbereichen. Der telefonische Kundenservice bat mich mangels Fachkenntnis, die lederfreien Schuhe ihres Sortiments anhand der einzelnen Beschreibungen selbst herauszufinden; daher ist diese Angabe hier ohne Gewähr.

The North Face - Lederfreier Wanderschuh - Reiseblog Bravebird
The North Face Hedgehog Fastpack II Wasserfeste Wanderstiefel (Link)*

8. NAE

Der Name bedeutet “No Animal Exploitation” = keine Tierausbeutung. Die vegane Marke stellt Schuhe und Accessoires in Portugal her und legt sowohl auf die Verwendung nachhaltiger Materialien als auch auf faire Arbeitsbedingungen großen Wert. Auch in diesem Sortiment gibt es eine vegane Timberland-Version, hier in den Farben camel, grau und schwarz.

NAE Etna Camel
NAE Etna Camel (Link)

9. Ahimsa

Der Name “Ahimsa” der kleinen brasilianischen Marke stammt aus der altindischen Sprache Sanskrit und bedeutet Nicht-Verletzen oder Gewaltlosigkeit. Die Schuhe und Accessoires werden in Brasilien mit nachhaltigen Materialien unter fairen Bedingungen handgefertigt hergestellt. Die hier vorgestellten Hiker Boots sind aus hochwertigem Kunstleder gefertigt und haben ein atmungsaktives Innenfutter aus hochwertiger Mikrofaser. Erhältlich in den Farben schwarz und cognac.

Ahimsa Vegane Wanderschuhe - Reiseblog Bravebird
AHIMSA Jeffery Black (Link)

Wissenswertes zu veganen Schuhen

Obwohl es nicht den Anschein erweckt, habe ich für diesen Artikel mehrere Tage gebraucht. Der Grund dafür lag in den teils schlecht erreichbaren Kundendienst-Hotlines, ausbleibenden Antwort-Mails und mangelhaften Auswahl-Möglichkeiten in den Outdoor-Online-Shops. Diese Erfahrung hat mich ein wenig betroffen gemacht, denn sie hat mir eindrücklich gezeigt, wie unwichtig dieses Thema offenbar noch zu sein scheint. Daher möchte ich hier noch einiges erläutern:

1. Warum ist Leder überhaupt ein Problem?

  • Tierleid: Zunächst einmal trägt man die Haut eines toten Tieres am Fuß, das – ebenso wie unser geliebter Hund oder unsere Katze – eigentlich gerne ein möglichst langes Leben gehabt hätte. Und höchstwahrscheinlich kam das Tier aus der Massentierhaltung (meist aus Ländern wie Indien, China, Brasilien usw.), deren katastrophale Zustände bekannt sind. Da es – sichtlich! – tolle Alternativen ohne Leder gibt, kann man hier also problemlos Tierleid vermeiden.
  • Umweltschäden: Bereits bei der Tierzucht und -haltung werden Unmengen klimaschädliches Methan freigesetzt, für die Herstellung von Futtermitteln Regenwälder gerodet, massenhaft Wasser verbraucht. Neben Gülle belasten giftige, krebserregende und schadstoffreiche Gerbereizusätze wie z. B. Formaldehyd, Schwefelsäure oder Natriumsulfat die örtlichen Gewässer und schaden damit massiv der Umwelt und tragen zur Reduktion der Biodiversität bei.
  • Krankheiten: Das Gerben findet meist in Entwicklungs- bzw. Billiglohnländern statt und dort herrschen bekanntlich meist keine Sicherheitsstandards. Die Mitarbeiter:innen der Gerbereien stehen daher nicht nur ohne Sicherheitskleidung in den stark chemischen Laugen, sondern nutzen auch das Wasser der nahegelegenen Brunnen und Flüsse, die mit den ganzen Schadstoffen und Chemikalien belastet sind. Viele Menschen leiden dort unter Asthma oder Krebs.

2. Warum haben herkömmliche Online-Shops kein Suchfeld für vegane Schuhe?

Bis auf die veganen Schuh-Labels, die von Vornherein den Fokus darauf legen, Produkte gänzlich ohne Tierleid herzustellen (Will’s Vegan Shoes, Vegetarian Shoes, NAE, Ahimsa, Jonny’s Vegan), ist es für die meist großen Hersteller beinahe unmöglich zu garantieren, dass alle verwendeten Klebstoffe, Farben, Chemikalien, Veredelungssubstanzen usw. frei von tierischen Bestandteilen sind und für die verwendeten Materialien keine Tierversuche durchgeführt wurden.

Ohne (aufwändige) vegane Zertifizierung können sie also nicht garantieren, dass ihre leder- und wollfreien Schuhe auch 100% vegan sind. Verständlich, aber meiner Meinung nach wäre es in Onlineshops kein wirkliches Problem, Auswahlfelder bei der Suche zu integrieren, bei denen man die Materialien “Leder” und “Wolle” ausschließen kann. Damit wäre den meisten Veganer:innen meiner Meinung nach schon sehr geholfen.

Wenn du wirklich sicher gehen möchtest, kannst du in den Online-Shops von Avocadostore und Avesu vegane und gleichzeitig meist nachhaltig produzierte Schuhe finden.

Werberechtlicher Hinweis: Artikel mit einem * sind sog. Affiliate-Links, die zu Amazon oder Avocadostore führen. Wenn du über einen dieser Links ein Produkt erwirbst, erhalte ich eine kleine Provision, die zum Erhalt dieses Blogs beiträgt.

Zeige Kommentare (8)
  • Hallo Ute,

    tolle Auflistung, es ist wirklich nicht einfach 100% vegane Schuhe zu finden. Vor allem für den Winter ist es echt schwierig, da für warme Schuhe fast immer Wolle eingesetzt wird.
    Ich habe seit ein paar Jahren die Winterboots von Vegetarian Shoes und kann diese sehr empfehlen.

    Zwei weitere Firmen die mir für deine Liste noch einfallen sind übrigens
    – Icebug: Winterschuhe sogar mit Spikes, die haben einen veganen Filter im Shop: https://icebug.de/vegan
    – Leguano: Barfußschuhe, es gibt ein veganes Wintermodell, der Kosmo. Natürlich nicht so warm wie ein richtiger Boot mit dicker Sohle, aber sehr viel angenehmer zu tragen: https://www.leguano.eu/produkte/kosmo

    • Hallo lieber Peter,
      das ist superklasse, vielen Dank für den tollen Input – diese Marken kannte ich noch gar nicht! Toll, dass ich selbst hier auch immer etwas Neues dazu lerne.
      Ich wünsche dir ein gutes (und gesundes) Neues Jahr!
      Viele Grüße, Ute

    • Hallöchen, stimmt! Ich habe sie bewusst nicht mit reingenommen, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass sie für den Winter nicht sonderlich geeignet sind. Als Sneaker o.ä. kein Problem. Vielen Dank für den Hinweis und viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2013 - 2021. Alle Rechte vorbehalten.