Eingeben und Enter drücken

Norderney – Das Meer sehen

Endlich wieder das Meer sehen. Diesmal allerdings nicht irgendwo im warmen Süden, sondern auf einer Nordsee-Insel zu einer Jahreszeit, die den Frühling noch nicht so recht willkommen heißen wollte und sich hartnäckig am kalten Winter festhielt. Obwohl ich das antizyklische Reisen fernab von Touristenströmen sehr zu schätzen gelernt habe, war ich gespannt, wie mir Norderney bei kühleren ...
Lesen Norderney – Das Meer sehen

Mit dem Camper durch den Süden Islands

Nach den bisherigen Erlebnissen auf Island war kaum vorstellbar, dass das noch überboten werden könnte. Wale, Wasserfälle, fantastische Küstenstraßen - und das alles immer umringt von einer atemberaubenden Natur... was sollte das jetzt noch toppen? Andererseits wusste ich bereits, dass sich auf der südlichen Hälfte der Insel ein paar Orte befinden ...
Lesen Mit dem Camper durch den Süden Islands

Reykjavik // no mainstream

Was hat eine Hauptstadt zu bieten, die mehrere tausend Kilometer vom europäischen Festland entfernt irgendwo in der Nähe des nördlichen Polarkreises liegt? Nicht viel, hätte ich gedacht. Hier gibt es keine Ketten à la H&M, Luxus-Designer-Shops oder die bewährten Fast-Food-Läden. Was blieb da also noch übrig auf der isländischen Insel, die ...
Lesen Reykjavik // no mainstream

Wild, Rau, Irland

Viel war es noch nicht, was ich über Irland wusste. Irish Pubs kannte ich natürlich, die bereits auf eine herzliche Gastfreundschaft schließen ließen. Und landschaftlich erwartete ich eine aufregende Natur: zerklüftete Küsten, hohe Klippen, grüne Wiesen und dichte Wälder. Wahrscheinlich hatte ich in Südengland schon einen kleinen Vorgeschmack auf das bekommen, ...
Lesen Wild, Rau, Irland

Südengland, ein Sommermärchen

England war nun die zweite Etappe meines Roadtrips mit einem VW Camper durch Nordeuropa. Nachdem die ersten Erfahrungen in der Eifel und an der belgischen Küste einen mittelschweren Kulturschock ausgelöst hatten, konnte es jetzt nur besser werden. So war ich froh, dem touristisch übervölkerten Küstenort Westende in Belgien entkommen zu können ...
Lesen Südengland, ein Sommermärchen

Antwerpen: Secret City of Style

Wenn sich nun schon alle Designer, Kreativen und Vintage-Stores in dieser belgischen Stadt niedergelassen hatten, wollte ich mir diese heimliche Stil-Metropole auch nicht länger entgehen lassen. Also kurzentschlossen Zug gebucht, am Freitagnachmittag nach der Arbeit am Kölner Hauptbahnhof eingestiegen und nur 2 ½ Stunden später stand ich schon im glamourösen Jahrhundertwende-Bahnhof in Antwerpen. ...
Lesen Antwerpen: Secret City of Style