Du liest gerade
Frankreich – 4 romantische Orte im Burgund

Frankreich – 4 romantische Orte im Burgund

Schloss von Montbeliard - Garten - Reiseblog Bravebird

Wie wäre es mal mit einer etwas anderen Reise jenseits der Klassiker Provence, C’ôte d’Azur, Paris, Bretagne oder Elsass? Wie viele meiner Leser wissen, bereise ich seit einigen Jahren bevorzugt die Regionen, die nicht jedem sofort ein Begriff sind. Hier kann ich noch viel selbst entdecken und das authentische Leben jenseits von Touristenmassen erleben.

Et voilà… hier möchte ich meine Tour durch das charmante Bourgogne-Franche-Comté (dt. Freigrafschaft Burgund) zum Nachreisen vorstellen. Die Region liegt im Osten Frankreichs (‣ Karten-Übersicht) und bietet mit ihrer Nähe zur Schweiz nicht nur einen leicht hügligen Charme, sondern ist mit einem der waldreichsten Gebiete Frankreichs für Naturliebhaber ein wahres Kleinod.

Apropos Natur: Eine der Besonderheiten dieser Region ist der über 4.000 km lange Fernradweg EuroVelo6. Er führt entlang der größten europäischen Flüsse und durchquert zehn Länder vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer. Und hier gibt es die angenehme Möglichkeit, ein paar schöne Citytrips mit einer Fahrradtour am Fluss zu verbinden.

Zitadelle Besancon im Burgund - Reiseblog Bravebird
Ausblick von der Zitadelle – der Fernradweg EuroVelo6 liegt direkt am Fluss

Hier wäre also meine Fahrrad- oder E-Bike-Route von Besançon nach Montbéliard: etwa 90 km am Ufer des Flusses Doubs entlang (‣ Karten-Übersicht). Die Tour ist einfach zu fahren, also auch für Anfänger geeignet, kann aber natürlich ebenso mit dem Auto als Roadtrip unternommen werden. An jedem Ort sind Fahrräder oder E-Bikes ausleihbar, um eine kleine Etappe der EuroVelo6 kennenzulernen.

1. Idylle am Fluss im grünen Besançon

Sie wurde als die erste “grüne” Stadt Frankreichs ausgezeichnet und das lässt sich spätestens in dem Moment feststellen, in dem man hoch oben von der Zitadelle aus einen weiten Blick über die Landschaft bekommt. Besonders schön ist hier der Fluss Doubs zu beobachten, der sich wie eine Schlange durch die Stadt zu ziehen scheint.

Zitadelle Besancon im Burgund - Reiseblog Bravebird
Ein riesiger Verteidigungswall auf 12 Hektar Fläche hundert Meter über der Stadt

Zitadelle Besancon im Burgund - Reiseblog Bravebird

Die Zitadelle von Besançon ist ein Bauwerk von Vauban aus dem 17. Jahrhundert und wurde in die UNESCO-Welterbeliste aufgenommen (Eintritt 6 Euro). In der Festung gibt es ein Restaurant sowie eine Snackbar und beherbergt neben den Ausstellungen verschiedene Gehege mit bedrohten Tierarten, ein Insektarium, ein Aquarium und ein Noctarium.

Die Altstadt von Besançon

In den Gassen der Stadt kann man sich angenehm treiben lassen und hier fällt die Orientierung dank der Lage in einer Flussschleife des Doubs nicht schwer. Bei einem Spaziergang wird man sicher auf das außergewöhnliche Kulturzentrum Cité des Arts et de la culture mit Ausstellungen von zeitgenössischer Kunst stoßen, das direkt am Fluss liegt. Es hat auch ein Café mit Außenterrasse namens Le Pixel.

Cité des Arts in Besancon - Urlaub in Frankreich - Reiseblog Bravebird

Die Franzosen nennen Besançon übrigens auch die Hauptstadt der Zeit. Hintergrund ist die lange Uhrmacher-Tradition, die bis ins Jahr 1793 zurückgeht. Das Uhrenmuseum Musée du Temps befindet sich im Hof des Granvelle-Palastes. Kleiner Tipp: Vom Turm aus gibt es eine fantastische Ausblick über die Stadt, bei der einem die vielen besonderen Schornsteine ins Auge fallen werden.

Besancon Shopping Citytour - Reiseblog Bravebird

Ansonsten: Treiben lassen und auf Entdeckungstour gehen! Da wäre zum Beispiel das Katzen-Café Café des Félins, das sich ganz in der Nähe des Geburtshauses des berühmten Schriftstellers Victor Hugo befindet. An anderer Stelle wundert man sich möglicherweise über “Yarn Bombing”: eine Form von Streetart, bei der öffentliche Gegenstände durch Stricken verändert werden.

Besancon Katzencafe - Reiseblog Bravebird
Links: Katzencafé des Félins | Rechts: Yarn Bombing in der Altstadt (hier Rue de la Raye)
Besancon im Burgund - Reise durch Frankreich - Reiseblog Bravebird
Links: Hotel de Paris | Rechts: Café L’Ephéméride
Besancon Shopping Citytour - Reiseblog Bravebird
Bioladen Le Vrac

Nicht unerwähnt bleiben sollte die Tatsache, dass Gastronomie, Wein und Kulinarik einen extrem hohen Stellenwert in dieser Region haben. Dementsprechend am besten so viele Restaurants wie nur möglich ausprobieren! Die Preise haben mich positiv überrascht: Während die französische Küche in Deutschland eher hochpreisig ist, fand ich hier meist ein sehr angenehmes Preis-/Leistungsverhältnis vor.

Besuch Besancon - Reiseblog Bravebird
Pont Battant

Besancon Restaurant Le Saint Cerf - Reiseblog Bravebird

Das Restaurant Le Saint Cerf möchte ich wärmstens empfehlen! Eine fantastische, sehr kreative Küche in warmem Ambiente. Mein ausgefallenes 3-Gang-Menü mit Amuse-Gueule inklusive Wasser kostete 29 Euro (vegan/vegetarisch). Menüs sind fast immer Bestandteil einer Speisekarte und meiner Meinung nach eine mehr als gute Möglichkeit, die kulinarische Seite der Region intensiv kennenzulernen.

Victor Hugo Haus Besancon - Reiseblog Bravebird
Geburtshaus des Schriftstellers Victor Hugo
Besancon Hotel Le Sauvage - Reiseblog Bravebird
Hotel Le Sauvage

Mein Hotel Le Sauvage war ebenfalls eine sehr gute Wahl. Es ist etwas höher gelegen, sozusagen zwischen Altstadt und Zitadelle – und von hier aus ist beides in 5-10 Gehminuten zu erreichen. Im Sommer lässt es sich auf der Terrasse frühstücken oder im Garten entspannen.

Ausflug zum Königlichen Salzbergwerk

Wenn man schon in Besançon ist… warum dann nicht gleich noch einer weiteren UNESCO-Welterbestätte einen Besuch abstatten? Die Königlichen Saline von Arc-et-Senans war eine Manufaktur zur Salzgewinnung und wurde 1779 fertiggestellt. Zu erreichen ist sie von Besançon aus per Auto (ca. 40 Minuten), per Zug (TER oder TGV, ca. 1 Stunde) oder per Fahrrad (ca. 2 Stunden).

Saline von Arc-et-Senans bei Besancon im Burgund - Reiseblog Bravebird
Terrasse des Restaurants Table des Jardins in der Saline

Die Architektur der Königlichen Saline, ihre Geschichte und ihre Sanierung, machen sie zu einem auf der Welt einzigartigen Baudenkmal – so lässt es sich auf der Webseite nachlesen. Der Besuch ist unterhaltsam, da es eine Vielfalt an modernen und informativen Ausstellungen in den Gebäuden gibt, unter anderem auch das Museum Ledoux, in dem sich etwa 60 außergewöhnliche Modelle des Architekten befinden.

Saline von Arc-et-Senans bei Besancon Frankreich - Reiseblog Bravebird

Saline von Arc-et-Senans bei Besancon Frankreich - Reiseblog Bravebird

Mich haben besonders die Themengärten in ihren Bann gezogen. Jedes Jahr bekommen die elf Gärten rund um die Gebäude ein bestimmtes Thema, in diesem Jahr dreht sich alles um “50 Jahre Woodstock”. Entsprechend waren die Gärten mit unterschiedlichen Installationen und Blumen zu bestaunen. Das Restaurant “Table des Jardins” hat eine schöne Terrasse und der Buchshop kann sich auch sehen lassen.

Saline von Arc-et-Senans bei Besancon Frankreich - Reiseblog Bravebird

Saline von Arc-et-Senans bei Besancon Frankreich - Reiseblog Bravebird

Dieses UNESCO-Weltkulturerbe zählt übrigens zu den wenigen Kulturerbestätten, die Übernachtungs-Möglichkeiten anbieten. Wer in den renovierten Zimmern übernachten möchte, kommt in den besonderen Genuss, die Stätte mitsamt ihren Gärten außerhalb der regulären Öffnungszeiten besuchen zu dürfen.

2. Verträumtes Baume-les-Dames

Etwa 40 Kilometer entlang des Flusses Doubs sind es bis zu diesem Ort bzw. zum Bed & Breakfast namens Chambres d’hôtes Béred Vuillemin, das zu den Unterkünften mit dem Qualitätssiegel “Accueil vélo” gehört. Hierbei handelt es sich um ein nationales Gütezeichen, das Fahrradfahrern einen guten Service und/oder Empfang auf der Radroute garantiert.

Baume-les-Dames Burgund Altstadt - Reiseblog Bravebird

Wenn man durch die Kleinstadt mit dem charmanten Namen Baume-les-Dames spaziert, scheint es als seien die Uhren stehen geblieben. Hektik scheint es hier nicht zu geben und dementsprechend entspannt lässt es sich durch die Altstadt schlendern. Tipps und Infos zu besonderen Sehenswürdigkeiten gibt es im zentral gelegenen Tourismusbüro. Die Region ist auch ein beliebtes Ziel für Kletter-Freunde.

Baume-les-Dames Burgund Altstadt - Reiseblog Bravebird

Baume-les-Dames Burgund Altstadt - Reiseblog Bravebird

Im Ort kommen Liebhaber*innen von Kirchen und historischen Bauten auf ihre Kosten. Wer etwas kreativer unterwegs ist und vielleicht noch ein Souvenir sucht, kann einem echten Typografie-Künstler über die Schultern schauen. In der Rue Barbier befindet sich das Studio von Steve Seiler “Affiche Moilkan” – ein beeindruckendes, kleines Paradies aus Typographie und Linolschnitt. Absolut sehenswert!

Affiche Moilkan in Baume-les-Dames - Reiseblog Bravebird
Studio Affiche Moilkan von Steve Seiler

Affiche Moilkan in Baume-les-Dames - Reiseblog Bravebird

Zur Stärkung nach einem Rundgang durch den Ort bietet sich die Patisserie Thiebaud am Place Saint-Martin an. Spezialitäten wie Craquelins, Croissants mit Früchten oder Marzipan, Eis, Schokolade… den Kalorien sind hier keine Grenzen gesetzt, aber es lohnt sich. Für den Abend bietet sich das Restaurant mit der türkisgrünen Außenfassade Le Charleston an.

Baume-les-Dames Burgund Altstadt - Reiseblog Bravebird

Von der Unterkunft Chambres d’hôtes Béred Vuillemin aus bieten sich neben der Altstadt noch einige andere Ausflüge in die Umgebung an, bevor es Richtung Norden weitergeht. Etwas entfernt liegt im Ort Cusance zum Beispiel das empfehlenswerte Restaurant La Source Bleue. Eine andere Alternative wäre die Grotte “de la Glacière”.

Baume-les-Dames Hotel Les Grands Champs - Reiseblog Bravebird
Ankunft im Bed & Breakfast Béred Vuillemin

Baume-les-Dames Hotel Les Grands Champs - Reiseblog Bravebird

Besonders erwähnenswert ist das Frühstück aus regionalen, frisch zubereiteten Produkten. Die Crêpes und die selbstgemachte Karamellbutter sind der Hammer. Im Sommer kann man sich abends im Garten bzw. auf der Terrasse aufhalten oder nach einem langen Tag im Whirlpool entspannen.

3. Pittoreskes Clerval

Weitere 20 km nördlich entlang des Doubs liegt dieser beschauliche Ort, der gerade mal etwa tausend Einwohner aufweist. Ich fand ihn trotz – oder vielleicht gerade wegen – des wolkenverhangenen, regnerischen Wetters mit dem Nebel über den Wäldern besonders ansprechend, weil er diese unglaublich grüne Natur nochmals intensiv zur Geltung bringt.

Clerval am Doubs - Reiseblog Bravebird

Clerval am Doubs - Reiseblog Bravebird

Ob nur für ein Mittagessen auf der Durchreise oder gleich als Herberge für die Nacht bietet sich in Clerval das Hotel und Restaurant La Bonne Auberge an. Nur wenige Gehminuten entfernt lässt sich auf derselben Straßenseite faszinierend beobachten, wie Häuser elegant dem Berg angepasst wurden, der an mancher Stelle bis zum Straßenrand ragt.

EuroVelo6 E-Bike-Tour durch das Burgund - Reiseblog Bravebird
Mit dem E-Bike entlang des Doubs auf der EuroVelo6

Ungefähr 10 km liegt dann noch der Ort L’Isle-sur-le-Doubs. Hier habe ich mir beim ansässigen Tourismusbüro ein E-Bike geliehen und bin eine Etappe der EuroVelo6 Richtung Norden gefahren. Auf dem Weg befindet sich bei Bedarf eine Reparatur-Werkstatt im Ort Saint-Maurice-Colombier namens L’Etape, wo es auch Getränke und Snacks für eine Radpause zu kaufen gibt.

4. Lebendiges Montbéliard

Weitere 30 Kilometer später (nach Clerval) endet diese Reise in der Stadt Montbéliard, die Kunst und Geschichte vereint. Wie so oft in einem Ort beginnt die Besichtigung einer Stadt hoch oben, wo entweder Burg, Schloss oder Festung vorzufinden ist und in diesem Fall ist es das Schloss Montbéliard mit seinen schönen Gärten und Skulpturen.

Château de Montbéliard

Mit der Stadt Montbéliard verhält es sich ein wenig wie mit meiner Heimatstadt Köln: man braucht etwas Zeit, um die wahren Schätze der Stadt finden und kennenlernen zu können. Dazu gehören unter anderem die verschiedenen Straßen und Gassen mit ihren pastellfarbenen Häusern wie zum Beispiel die Rue de Belfort, in der es auch einige nette Restaurants gibt.

Place Dorian in der Fußgängerzone

Ein weiterer angenehmer Punkt dieser Reise ist meiner Meinung nach, dass man in Fußgängerzonen und Einkaufsstraßen nicht gleich auf die 0815-Klassiker H&M, Zara und Co. trifft, sondern ganz individuelle Shops und Läden vorfindet, die meist mit sichtlich viel Liebe betrieben werden. Es lohnt sich daher, sich etwas mehr Zeit zum Entdecken der individuellen Geschäfte zu nehmen.

Im Garten des Schlosses Montbéliard
Montbeliard im Burgund - Reiseblog Bravebird
Charme in Pastelltönen auf der Rue de Belfort
Herbststimmung im riesigen Parc de Près-la-Rose

Nach einem Spaziergang durch den 10 Hektar großen Stadtpark Près-la-Rose wird einem auch hier wieder die ungewöhnlich grüne Natur der Region bewusst. Zurück in der Stadt – mit Hunger im Gepäck – kommt man auch in Montbéliard in Sachen Kulinarik auf seine Kosten! Das Restaurant Le Bains Douches bietet ein klasse Menü in schönem Ambiente, in der Bar Le Local gibt’s noch einen guten Absacker.

Montbeliard Restaurant und Bar Le Local - Reiseblog Bravebird
Abends sind es heiß begehrte Plätze: Le Local Bar
Montbeliard im Burgund - Reiseblog Bravebird
Tolles Dinner im Restaurant Le Bains Douches

Unmittelbar in der Fußgängerzone im Zentrum liegt das Hotel Bristol, in dem ich übernachtet habe. Es scheint bereits ein wenig in die Jahre gekommen zu sein, was ihm jedoch einen gewissen Charme verleiht. Ein Parkplatz befindet sich im Hinterhof. Bei der Zimmerreservierung empfehle ich generell – sofern gewünscht -, den Wunsch nach einem Nichtraucher-Zimmer zu äußern.

Hotel Bristol Montbeliard - Reiseblog Bravebird

Schräg gegenüber des Hotels Bristol liegt das Café Ô P’tit Atelier, in dem es gesundes Essen und Schokolade sowie Süßes zum Mitnehmen gibt. Und für diejenigen, denen es mehr nach Bier als nach Wein auf der Reise zumute ist, kann in der Brewery Passporte außergewöhnliche, junge Bier-Kreationen ausprobieren. Hier habe ich zum ersten Maul Sour Beer probiert und war angenehm überrascht.

Die Route durch Burgund-Franche-Comté

Fahrradtour durch das Burgund - Reiseblog Bravebird

Weitere Tipps und Informationen für die Route per Fahrrad bzw. E-Bike durch Burgund-Franche-Comté gibt es auf dieser Seite von EuroVelo 6. Die Strecke lässt sich natürlich in beide Richtungen je nach Belieben verlängern. Es gibt übrigens auch eine App für die EuroVelo6 Donauradroute (iOS oder Android). Weitere Tipps sind auch in diesem Online-Magazin Unterwegs&Kulturerbe zu finden.

EuroVelo6 E-Bike-Tour durch das Burgund - Reiseblog Bravebird
Die EuroVelo6 – Tempolimits beachten!

Fahrrad- und E-Bike-Mietstationen:
– In Besançon beim Café et Velo L’échappée gegenüber des Geburtshauses von Victor Hugo.
– In Baume-les-Dames: Cycles-Brun, 8 bis Rue Ernest Nicolas
– In Montbéliard: Tourismusbüro Montbéliard, 1 rue Henri Mouhot

Tipps für Hin- und Rückreise mit dem Auto

  • Mautgebühren: Burgund-Franche-Comté liegt im Osten Frankreichs und recht nah an der Grenze zur Schweiz und Deutschland. Man kann also z.B. erst recht spät über Freiburg im Breisgau nach Frankreich einreisen und ab diesem Zeitpunkt in nur 2-3 Stunden im Burgund sein oder vom Norden aus über Luxemburg sozusagen gerade runter. Ich selbst habe nicht die ganze Strecke auf einen Schlag zurückgelegt, sondern einen Zwischenstopp in Metz vorgenommen und dort in einem Hausboot übernachtet, was eine schöne Erfahrung war. Auf meiner Tour sind keine Mautgebühren entstanden. Bei der Eingabe des Ziels z. B. in der Google Maps App wird einem automatisch angezeigt, ob Gebühren entstehen werden. Hier kann man dann aus unterschiedlichen Routen wählen, falls es auf das Geld ankommen sollte. Mehr Details dazu gibt es z. B. auf der Seite zur Maut von Explore France. Eine Vignette braucht man für Frankreich nicht. Die Mautgebühren für die geplante Strecke kann man sich auf der Seite von autoroutes.fr ausrechnen lassen; bei der Verwendung der gebührenpflichtigen Autobahnen werden es ungefähr 30-35 Euro je Strecke an Gebühren sein.
  • Achtung Geschwindigkeit! Unbedingt auf die Tempolimits achten, denn sonst kann es selbst bei nur wenigen km/h mehr teuer werden. Tempolimits: Autobahn 130 km/h, Schnellstraße 110 km/h, innerorts 50 km/h und außerorts 80 km/h. Bei bis zu 20 km/h mehr kann es über 100 Euro kosten, ab 50 km/h sogar über 1.500 Euro. In meinem Fall waren es nach Abzug der Toleranz nur 3 km/h mehr und das kostete bereits 45 Euro. Daher vielleicht besser gleich den Zug nehmen ;)

Tipps für Hin- und Rückreise mit dem Zug

  • Fahrrad mitnehmen: Wer umweltfreundlich unterwegs sein möchte, nimmt den Zug. Je nach Distanz leider nicht so ganz einfach, da es ein paar Mal Umsteigen erfordert. Daher würde ich ggf. vorschlagen, bei der Hin- und Rückreise jeweils für einen Tag einen Stopp in einer netten Stadt zwischendurch zu machen. Ich selbst mache immer häufiger den Weg zum Ziel, also versuche auch die Hin- und Rückreise entsprechend zu genießen und auf diese Weise neue Orte kennenzulernen. Tipps für den Transport des Fahrrads im Zug gibt es auf der Seite von Explore France.
  • Zwischenstopp einbauen: Wenn am Tag vorher und nachher noch Zeit ist, würde ich wie gesagt versuchen, jeweils den Besuch einer neuen Stadt mit Übernachtung in die Reise zu integrieren. Das könnte (je nach Abfahrtsort natürlich) sein: Metz, Luxemburg, Straßburg, Nancy, Baden-Baden, Basel usw.

Weitere Links und hilfreiche Seiten

Ökologischer Hinweis: Die auf dieser Reise entstandenen CO2-Emissionen der Fahrt wurden über die Organisation myclimate kompensiert (Zertifikat).

Die Reise wurde initiiert von Bourgogne-Franche-Comté Tourisme, Doubs Tourisme und Atout France.

Zeige Kommentare (10)
  • voilà! Eine wunderschöne Region mit langer und vielseitiger Kultur, das zeigt sich in der klassischen Architektur genau wie im kulinarischen Einfallsreichtum und in den stilvollen Herbergen. Schade, daß es so weit weg von hier ist – ich würde am liebsten meinen Drahtesel schnappen und morgen losfahren! Es wundert mich nicht, daß dort keine Konsum-Tempel die Innenstädte dominieren, es drückt genau das Lebensgefühl aus – kleine Geschäfte sind wie gute Restaurants Teil des Alltags, aber nicht das ganze Leben. Danke auch für die Anreise-Hinweise – da brauche ich von hier aus wohl eher zwei Zwischenstationen…

  • Wir waren sehr froh, Sie hier in Bourgogne-Franche-Comté zu wilkommen ! Bis bald hoffentlich, um andere schöne Orte bei uns zu entdecken ! Schönes Wochenende Ute !

    • Liebe Penelope,
      ich habe mich auch sehr gefreut, eure schöne Region kennengelernt zu haben. Beim nächsten Mal bleibe ich dann länger und dann sehen wir uns hoffentlich nochmals.
      Viele Grüße aus Köln
      Ute

    • Bonjour, liebe Penelope!
      Vielen Dank für die Einladung! Morgen und nächste Woche geht leider nicht, hab schon was vor ;-) Besuch in Wroclaw (Polen), das ist deutlich näher und geht deshalb auch mal zwischendurch. Aber dann 2020 – und mit mehr Zeit!
      Herzliche Grüße!
      Bernd

  • Hallo Ute,
    ist diese Tour auch für eine Reise mit Hund geeignet? Ich habe ein E-Bike und einen Hundeanhänger und frage mich wie du es als Hundebesitzerin einschätzt? Danke und Liebe Grüße Steffi

    • Hallo liebe Steffi,
      eine sehr gute Frage, die ich auf jeden Fall mit JA beantworten würde! Es gibt auf der Strecke keine enormen Höhenunterschiede, weshalb es mit E-Bike und Anhänger völlig problemlos wäre. Nur mit den Unterkünften müsstest du dann darauf achten, dass der Hund auch erlaubt ist. Ansonsten freie Fahrt! :) Ich freue mich auch auf ein Fahrrad-Hund-intensives 2020!
      Alles Liebe und Gute für’s Neue Jahr für euch!
      Ute

      • Liebe Ute,
        ehrlich gesagt hat mich auch deine Überlegung dazu gebracht mir jetzt ein gebrauchtes, gutes e-bike zu kaufen und mit meinem Hund Fahrradurlaub machen zu können. Mach bitte weiter so. Du bist sehr inspirierend. Danke für deinen Tipp. Die Bilder deiner Tour sehen so wunderschön aus. Dir und Conchi auch ein schönes neues Jahr! lg Steffi

        • Liebe Steffi,
          das hört sich toll an! Mich zieht es in diesem Jahr irgendwie nach Italien, mal sehen wohin :) Vielen Dank für das wunderschöne Kompliment und gute Fahrt :)
          Alles Liebe und bis bald
          Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2013 - 2021. Alle Rechte vorbehalten.