Du liest gerade
6 außergewöhnliche Unterkünfte in Deutschland

6 außergewöhnliche Unterkünfte in Deutschland

6 nachhaltige Unterkünfte in Deutschland - Katzensprung - Reiseblog Bravebird

Mit kleinem ökologischen Fußabdruck zu verreisen wird erfreulicher Weise immer beliebter. Während viele denken, dass man möglichst weit reisen muss, um etwas Besonderes zu erleben, hat sich mein Weltbild diesbezüglich völlig verändert. Oft ist sogar das Gegenteil der Fall: Man bewegt sich in großen Menschenmengen oder muss bei Sehenswürdigkeiten in langen Schlangen stehen – Situationen, in denen die gewünschte Erholung gern auf der Strecke bleibt.

Heute bin ich der Ansicht, dass oftmals gerade die kleineren Auszeiten zwischendurch wichtig sind, um uns aus dem Alltag zu reißen und auf andere Gedanken zu bringen. Und ich muss ehrlich gestehen, dass ich erst in den vergangenen Jahren die vielen schönen Regionen in Deutschland richtig kennen und schätzen gelernt habe. Wer mich also heute fragt, wie man trotzdem noch reisen kann, ohne Unmengen CO2 zu verursachen: Lerne Deutschland kennen!

Nur wo kann es hingehen, wenn man möglichst nachhaltig unterwegs sein möchte? Ich habe mich auf der Seite des bekannten Nachhaltigkeitsportals Katzensprung einmal umgesehen und freue mich, hier meine sechs persönlichen Favoriten außergewöhnlicher Unterkünfte präsentieren zu können:

1. Cloefhänger – Zelten für Abenteurer

Wie mag es wohl sein, in luftiger Höhe zwei Meter über dem Boden mit Blick auf einen Steilhang zu übernachten? Das lässt sich nur herausfinden, wenn man es selbst ausprobiert. Und den Bildern zufolge scheint diese Übernachtungs-Möglichkeit ein unvergessliches Erlebnis zu sein. In das Schwebezelt passen bis zu zwei Personen.

Cloefhaenger Zelten über dem Boden - Katzensprung - Reiseblog Bravebird

Wo? Die wunderschöne Landschaft im Hintergrund ist die Saarschleife im Saarland. Sie liegt im Dreiländereck von Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Den Ausblick gibt es am “Cloef” im Naturpark Saar-Hunsrück, in dem man noch eine kleine Wanderung unternehmen kann. Auch gibt es hier einen Baumwipfelpfad mit Erlebnisstationen.

Cloefhaenger Zelten im Wald - Reiseblog Bravebird

Übernachten kann man hier zwischen Juni bis September und das jeweils an Samstagen. Für das Outdoor-Abenteuer sollte mitgebracht werden: Warmer Schlafsack, ggf. Isomatte, Stirn- oder Taschenlampe, festes Schuhwerk.

Alle weiteren Informationen für die Buchung und Organisation dieser ereignisreichen Nacht findest du auf der Detailseite von Katzensprung: Cloefhänger an der Saarschleife.

2. Idylle im Baumhaushotel Seemühle

Wie es wohl sein mag, wie ein Vogel hoch oben auf einem Baum zu übernachten? Aus dem Fenster oder auf der Terrasse nur pure Natur sehen zu können, ist jedenfalls eine sehr schöne Vorstellung. Zehn individuell gestaltete Baumhäuser in luxuriösem Stil mit einer Größe von 37-46 m2 mitten im Wald umringen die fast 400 Jahre alte Seemühle, in der sich die Rezeption befindet.

Baumhaushotel Seemühle - Nachhaltig reisen mit Katzensprung - Reiseblog Bravebird

Wo? Die Seemühle mit ihren kreativen Baumhäusern liegt inmitten des Naturparks Spessart. Neben endlosen Spaziergängen durch die Wälder gibt es noch einen Natursee zum Baden, die Rhön sowie Würzburg und Bad Kissingen für Shops, Kultur und Cafés. Es gibt sogar einen hoteleigenen Shuttle-Service mit einem Elektro-Auto.

Baumhaushotel Seemühle - Nachhaltig reisen mit Katzensprung - Reiseblog Bravebird

Abgesehen von den Baumhäusern gäbe es noch zwei weitere kreative Übernachtungs-Möglichkeiten: ein Hexenhaus und ein Schäferwagen. Da jedes Baumhaus über Heizung, Strom, WLAN und fließendes Wasser verfügt, kann es zu jeder Jahreszeit bewohnt werden. Hier hat sicher sowohl der Sommer als auch der Winter seinen Reiz.

Alle weiteren Informationen für die Buchung und Organisation im Baumhaushotel findest du auf der Detailseite von Katzensprung: Baumhaushotel Seemühle.

3. Glamourös im Naturhotelzimmer

Wer Tiny Häuser in grüner Natur liebt, sollte sich diese spacig gestalteten Raumwunder einmal genauer anschauen. In unterschiedlichen Gartenbereichen kann man es sich im Glamping-Resort Bliesgau gemütlich machen, z. B. auf dem Hochplateau mit Blick auf Frankreich oder im Weingarten auf der eigenen Terrasse mit einem Glas Biosphären-Wein in der Hand.

Glamping GmbH im Saarland - Reiseblog Bravebird

Wo? Das Resort liegt in der UNESCO Biosphäre Bliesgau im Saarland, das zu den besten kulinarischen Regionen Deutschlands zählt. Neben Entspannen, Wellness, Wandern und Radfahren erhält man bei der Ankunft automatisch die SaarlandCard, mit der man freien Eintritt zu 85 Attraktionen und freie Fahrt mit Bus und Bahn hat.

Glamping GmbH im Saarland - Reiseblog Bravebird

Die hübschen Mini-Häuser sind luxuriös ausgestattet mit TV, Dusche, WC und sogar einer kleinen Küche mit Kaffeemaschine, Wasserkocher, Kühlschrank und Toaster für diejenigen, die sich gern selbst versorgen. Im Winter bleibt es kuschelig warm mit Fußbodenheizung und Handtuchheizkörper.

Alle weiteren Informationen für die Buchung und Organisation im Glamping-Resort findest du auf der Detailseite von Katzensprung: Glamping GmbH.

4. Im Strandkorb das Meer rauschen hören

Mal ganz was Anderes! Wem es tagsüber am Strand zu hektisch zugeht, kann die Ruhe und Einsamkeit in der Nacht in einem Strandschlafkorb genießen. Bis zu zwei Personen finden hierin wetterfest, also sonnen-, regen- und windgeschützt, Platz. Über die beiden Bullaugen kann man der Sonne beim Auf- und Untergehen zuschauen.

Übernachten im Strandkorb - Reiseblog Bravebird

Wo? Das Erlebnis kannst du buchen, wenn es dich in den Norden ziehen sollte. Die Strandschlafkörbe befinden sich im Ort Kronsgaard am nordöstlichen Zipfel Deutschlands. Auf der Durchreise nach Dänemark lässt sich hier ein gelungener Zwischenstopp einlegen. Nördlich von Kronsgaard befindet sich das Naturschutzgebiet Geltinger Birk, wo es Wasservögel, Galloways und Wildpferde zu sehen gibt.

Übernachten im Strandkorb - Reiseblog Bravebird

Um dem Abend eine besondere Note zu verleihen, kann man noch ein Sundowner Paket mit Sekt, Lichterkette, Erdnüsse etc. hinzu bestellen. Frühstück und Dusche (oder auf Wunsch Schwimmbad und Saune) gibt es im 200 m entfernten Landhaus Ostseeblick.

Weitere Informationen für die Buchung und Organisation dieser ereignisreichen Nacht findest du auf der Detailseite von Katzensprung: Gelting/Kappeln – Strandkorbschlafen.

5. Minimalismus leben im Tiny House

Was ist eigentlich der Reiz eines so kleinen Häuschens? Nun, es ist nicht nur flexibel aufstellbar, sondern das Besondere ist in erster Linie herauszufinden, mit wie wenig man eigentlich zufrieden sein kann. Und das lässt sich auch in diesem kleinen Raumwunder herausfinden: Auf zwei Ebenen, mit modernem Interieur (Küche, Bad, Kamin) und vom Bett aus kann man durch’s Dachfenster die Sterne beobachten.

Tiny House bei Hamburg - Katzensprung Nachhaltig reisen - Reiseblog Bravebird

Wo? Bisher gibt es diese “Tiny Escape”-Version nur in der Nähe von Hamburg (ca. 35 Min. per Auto, ca. 1 Std. mit dem Rad), weitere Standorte sind in Planung. Dieses Tiny Häuschen liegt mitten in der Natur in unmittelbarer Nähe des Naturschutzgebietes Schnaakenmoor. Für endlos lange Spaziergänge und Radtouren ist daher gesorgt. Es gibt sogar einen schwarzen Strand am Falkensteiner Ufer.

Tiny House bei Hamburg - Katzensprung Nachhaltig reisen - Reiseblog Bravebird

Zum Haus gehören übrigens zwei Hausfahrräder, also die muss man noch nicht einmal mitschleppen. Möchtest du mal ausprobieren, wie es ist, mitten in der Natur auf kleinstem – sehr schönem – Raum zu leben? Probier’s aus: Im Sommer, wo du abends an der Feuerstelle draußen mit einem Buch und Glas Wein sitzen kannst. Im Winter, wenn es draußen kalt ist und du drinnen den Kamin anmachen kannst.

Weitere Informationen für die Buchung und Organisation für den Aufenthalt in diesem Tiny House findest du auf der Detailseite von Katzensprung: Tiny House Klövensteen.

6. Zurück zur Natur im Schäferwagen

Schafe üben immer eine große Faszination auf den Menschen aus und hier kann man nicht nur zuschauen, sondern ist gleich mittendrin. Auf einer wunderschönen Streuobstwiese mit hohem Gras und bunten Wildblumen kann man in einem der sieben unterschiedlichen Schäferwagen übernachten. Aber keine Sorge, die klassischen Strohsäcke zum Schlafen wurden durch Matratzen ersetzt.

Schäferwagen Rhön - Reiseblog Bravebird

Wo? Sozusagen in der Mitte Deutschlands. Die Wagen gehören zum Hotel ‘krenzers rhön’ und das liegt im schönen Mittelgebirge und Biosphärenreservat Rhön. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommt man ganz einfach hierher: einfach bis Bahnhof Fulda fahren und dann etwa 30 km mit dem Bus bis vor die Haustür. Und klar lässt es sich hier Wandern und Radfahren bis zum Umfallen, z. B. im Moor oder auf dem Rhönschaf-Wanderweg.

Schäferwagen Rhön - Reiseblog Bravebird

Die Schäferwagen können von April bis Oktober gebucht werden; im April und im Oktober kann man in manchen Wagen einen nostalgischen Holzofen nutzen. Ansonsten gibt es Bettzeug, Laterne und Kerzen für eine authentische Nacht mitten in der Natur. Dusche und WC gibt es in einer originallen Schafsbrause.

Weitere Informationen für die Buchung und Organisation für den Aufenthalt im Schäferwagen findest du auf der Detailseite von Katzensprung: Krenzer’s Rhön.

© Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung der jeweiligen Unterkünfte

Zeige Kommentare (15)
  • Wie genial.
    Muss ich bei den schwebenden Zelten vorher unterschreiben, dass ich selbst für meinen Tod verantwortlich bin, wenn ich mich nachts umdrehe? :-D
    Die Strandkörbe gibt es inzwischen an immer mehr Ostseestränden hier in Schleswig-Holstein. Für eine Nacht finde ich sie wirklich lustig.

    • Hallo liebe Manuela,
      haha, man ist “nur” 2 Meter über dem Boden aufgehängt – ich glaube, das überlebt man :) Danke für den Tipp mit Schleswig-Holstein.
      Viele Grüße und gute Reise!
      Ute

  • Interessanter Artikel, aber die Argumentation, dass man um etwas besonderes zu erleben nicht weit reisen muss hinkt für mich etwas.

    Klar, wenn man sich entspannen möchte, ist Urlaub in Deutschland eine tolle Alternative, man spart viel Stress und Geld.

    Wenn es nun aber um das erfahren neuer kultureller Eindrücke geht, dann kann Deutschland einer Fernreise nun einmal nicht das Wasser reichen.
    Den Taj Mahal ist nun mal nicht in der Eifel und die Menschen in Amerika sind nunmal offener.
    Bei aller Nachhaltigkeit ist das einfach nicht vergleichbar und schon gar nicht besser.

    Auf Flugreisen zu verzichten ist, wenn es darum geht die Welt als Ganze zu erleben, nicht möglich. Es ist auch nicht zwingend nötig sich derart einzuschränken, um den Planeten zu retten.
    Die Luftfahrt hat einen Anteil an der humanen Gesamtemission von 2-3%. Da Sprit der größte Kostenfaktor für die Airlines ist wurde seit den 90er Jahren der Spritverbrauch um 43% pro Passagier reduziert.

    Wenn man das mit der Möglichkeit aufwiegt, dass Menschen sich begenen können und Völker zusammen kommen, dann stellt sich doch die Frage, ob die Stigmatisierung von Flugreisen nicht einen Schritt zu weit geht.

    Es muss nachhaltiger werden, keine Frage, aber man muss der technischen Entwicklung auch etwas Zeit geben. Fliegen ohne Kerosin ist auch ein riesiges Interesser der Airlines.

    Bei Langstreckenverbindungen Flugreisen als etwas schändliches darzustellen halte ich und die Mehrheit der Menschen -wie an stetig wachsendem Flugverkehr abzusehen ist- aktuell für übertrieben

  • Hallo Patrick,
    dein Beitrag macht mich zugegebenermaßen etwas traurig. Daraus müsste man schlussfolgern, dass die 97% der Weltbevölkerung – die noch nie geflogen sind -, ein unglaublich bedauernswertes Leben führen. Deine Sichtweise zum Fliegen (obwohl in diesem Artikel gar nicht Thema) kann ich nachvollziehen, jedoch in Zeiten der Klimakrise nicht teilen. Nichts erhöht den persönlichen, ökologischen Fußabdruck so extrem wie das Fliegen und diese Tatsache als “übertrieben” darzustellen halte ich heute für bedenklich.

  • Mensch, das sind ja tolle und wirklich außergewöhnliche Übernachtungsmöglichkeiten. Manchmal muss man nicht weit reisen, vieles liegt direkt vor einem! Mein Mann und ich lieben das Verreisen und seit geraumer Zeit verbringen wir gerne unseren Urlaub in Orte außerhalb Deutschlands, wie z.B. Südtirol (https://www.preidlhof.it/). Unsere beiden Kinder bleiben dann meist bei Oma und Opa, aber so oft verreisen wir natürlich nicht ohne unsere Kinder!
    Die Tipps für die außergewöhnlichen Unterkünfte in Deutschland werden wir uns auf alle Fälle notieren. Es muss ja nicht immer ein Hotel sein oder dergleichen. Wir sind nämlich allesamt Abenteurer und da kommt z.B. eine Übernachtung in einem Baumhaus gerade gelegen.

    Tamara

  • Hallo Ute,
    Ich finde es sehr interessant etwas außergewöhnliches in der Nähe zu unternehmen. Es ist fast erschreckend, wie viele Flugzeuge in der Luft sind, das kann ja nicht gut sein für den Planeten.

    Von den Vorschlägen finde ich besonders das Tiny House interessant. Ich könnte mir sogar vorstellen dauerhaft in so einem Haus zu wohnen, groß genug scheint es ja zu sein, wobei ein Probebesuch bei Tiny House Klövensteen sicherlich eine gute Idee wäre ;-)

    Viele Grüße
    Markus

  • Hi Markus,
    mit dem Fliegen geht es mir ganz genauso wie dir :/ Und ebenso mit dem Gedanken vom Leben in einem Tiny House, wobei ich mir nicht sicher wäre, ob das auf Dauer dann nicht doch zu klein ist. Aber dann stellt man vielleicht noch eins daneben :)
    Viele Grüße und viel Spaß beim Recherchieren und Abwägen!
    Ute

  • So ein Schäferwagen ist wunderschön! .. und würde mir den ganzen Sommer lang voll ausreichen. Wenn ich den jedes Jahr woanders hinstellen könnte, auf einem abgelegenen grünen Grundstück mit Garten dran, das wäre ein Traum!
    Naja, und ein Tiny-House dann für den Winter, mit täglich Holzhacken und -sammeln im Wald. :-)
    Hängematten sind dann eher was für unterwegs, vor allem in den Bergen macht sich das gut. Beim Wandern brauche ich keinen Luxus. Am Ort ist aber zumindest so ein wenig Tiny-house- Bequemlichkeit nicht zu verachten. Danke für die traumhaften Bilder, das ist immer inspirierend…

    • Hallo Bernd,
      jahaaa, so ein Tiny House – in welcher Form auch immer – wäre schon was Feines :) Da träumen so viele von und doch ist es glaube ich gar nicht so einfach mit der Umsetzung. Aber wer weiß… irgendwann!
      Viele Grüße
      Ute

    • Hallo Bernd,

      hast Du schon mal nur mit einem Holzofen den ganzen Winter über geheizt? Auch, wenn Du mal krank oder nicht gut drauf warst?

      Ob Bernd das noch liest, ist wohl fraglich, aber kommentieren wollte ich trotzdem. ;-)

  • Bravebird gefällt mir sehr gut! Die Seite bietet so viele verschiedene Themen mit tollen Tipps. Ich kann dich super beraten bezüglich der Wahl deines Koffers oder deiner Reisetasche. Damit kommst du der Reise in eine andere Gegend ein Stück weiter. Viel Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2013 - 2021. Alle Rechte vorbehalten.