Du liest gerade
Südtirol für Naturliebhaber – Der Engadinerhof in Montan

Südtirol für Naturliebhaber – Der Engadinerhof in Montan

Südtirol Geheimtipp Ferienwohnung - Reisemagazin Bravebird

Oft sind es die Zufälle, die mich zu besonders schönen Orten und Unterkünften führen. So war es auch diesmal. Über die klassischen Buchungsplattformen hatte ich nichts Passendes gefunden und kam über die Empfehlung einer Freundin zu diesem besonderen Bauernhof inmitten von Wein- und Apfelbergen im Südtiroler Unterland.

Der Engadinerhof liegt auf 600 m Höhe und das hat gleich mehrere Vorteile: ein wahnsinnig toller Ausblick ins Tal, die Sonne scheint länger und im Winter ist es nicht so kalt wie im Norden der Region. Ich war sechs Wochen dort und hatte in der gesamten Zeit viel Sonne und nur einen einzigen Tag Regen und an einem Tag Wind – herrlich!

Ferienwohnung in Südtirol Engadinerhof - Reisemagazin Bravebird
Der Engadinerhof im goldgelbem Abendlicht mit der lieben Hündin Luna

Meine Ferienwohnung „Blauburgunder“ war sehr geräumig (51 m2) und hatte alles, was man sich für einen erholsamen Aufenthalt in den Bergen bei Selbstversorgung nur wünschen kann: Küchenzeile mit Spülmaschine, Kaffeemaschine, Herd und Mikrowelle. Das Schlafzimmer verfügt über ein großes Bett und einen Schrank, in dem alle Sachen Platz finden.

Südtirol Ferienwohnung Tipp - Reisemagazin Bravebird
Das geräumige Schlafzimmer mit Sonnen-Balkon
Südtirol Ferienwohnung Tipp - Reisemagazin Bravebird
Die helle Küche mit Sitzgelegenheiten und Blick Richtung Bozen

Mit am meisten begeistert hat mich der Balkon mit dem unglaublichen Ausblick Richtung Trentin. Fast jeden Tag hatte der Sonnenuntergang eine andere Farbe und an klaren Nächten konnte ich nicht genug davon bekommen, mit einer Decke eingehüllt auf dem Balkon die Unmengen von Sternen zu beobachten.

Südtirol Engadinerhof Ferienwohnung Bauernhof - Reisemagazin Bravebird
Der fantastische Ausblick vom Balkon gen Süden

Die Kälte im Winter ist hier übrigens nicht so feucht wie bei uns in Deutschland, sondern trocken und daher sehr gut auszuhalten. Südtirol hat übrigens etwa 300 Sonnentage im Jahr, weshalb die Wahrscheinlichkeit für einen gelungenen Urlaub mit viel Sonnenschein ziemlich hoch ist.

Engadinerhof Ferienwohnung in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Selbst im Winter kann man auf dem Balkon eine große Portion Sonne tanken

Der Hof der Familie Brigitte und Paul Zelger hat drei Ferienwohnungen und ist wirklich riesig. Es gibt zahlreiche Sitzgelegenheiten draußen zum Chillen und Grillen, ein Freischwimmbad, einen Gartenpavillon, eine Sauna, einen Kräutergarten, einen überdachten Parkplatz und diverse Spielmöglichkeiten für Kinder.

Engadinerhof in Südtirol - Reisetipp
Sitzgelegenheiten mit Feuerstelle im riesigen Garten

Rundherum sind nur wenige Nachbarn, was für jede Menge Ruhe und Erholung sorgt. Der Ausblick Richtung Norden ist ebenfalls sichtlich klasse. Wenn ab dem Frühjahr dann noch alles grünt und blüht, sieht wahrscheinlich alles noch viel schöner aus.

Südtirol Ferienwohnung in den Bergen - Reisemagazin Bravebird
Sonne tanken und den weiten Blick über das ganze Tal genießen

Die Straße ins Tal führt durch den Ort Montan, den man mit dem Auto in ca. 5 Minuten erreicht. Dort gibt es auch die sehr gute Bäckerei „Mataner Brot“ mit Café, ein Postamt und eine Bank. Weitere Einkaufsmöglichkeiten beschreibe ich weiter unten bei den sehenswerten, nahe gelegenen Orten.

Südtirol Geheimtipp Ferienwohnung - Reisemagazin Bravebird
Die Straße zum Hof bei Sonnenuntergang

Die Natur in der Umgebung: Der Trudner Horn Naturpark

Die Jahreszeit hat mir die schöne Gelegenheit geboten, diese Region mit und ohne Schnee zu erleben. Beides ist toll! Vom Engadinerhof sind es nur etwa hundert Meter, bis man den Naturpark Trudner Horn betritt. Bei fast jedem Spaziergang konnte ich morgens Wildtiere beobachten. Vor allem die Gämsen haben es mir angetan.

Naturpark Trudner Horn - Reisemagazin Bravebird
Nur wenige Meter vom Engadinerhof entfernt betritt man den wunderschönen Naturpark Trudner Horn

Im Laufe der Zeit habe ich viele verschiedene Runden mit unterschiedlicher Dauer und Schwierigkeitsgraden kennengelernt. Zwei GPS-Routen habe ich zum Nachlaufen auf Komoot erstellt: die kürzere Rundtour von etwa 1 Stunde und eine etwas längere Route von etwa 1,5 Stunden. Die Touren kann man ausdehnen oder beliebig verändern; diese waren meine beiden Standards.

Fitnesspfad Trudner Horn Alte Bahntrasse - Reisemagazin Bravebird
Humor auf der Wanderung
Fitnesspfad Trudner Horn Alte Bahntrasse - Reisemagazin Bravebird

Am märchenhaften Schloss Enn, das gar nicht weit vom Hof entfernt liegt, kommt man bei den beiden oben erwähnten Wanderungen auch vorbei. Die Vermieterin Brigitte kann hier auch noch unzählige weitere Tipps für Routen und Touren geben. Wer sich fürs Kneippen interessieren sollte, ist bei ihr auch bestens aufgehoben.

Schloss Enn Montan in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Schloss Enn – leider im Privatbesitz, aber ein schöner Anblick

Sehenswerte Orte in der Umgebung

Was mir an Südtirol besonders gut gefällt ist die Möglichkeit, in den Bergen naturnah wohnen und dennoch in relativ kurzer Zeit in hübschen Kleinstädten sein zu können, wo es vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Restaurants gibt. Auch Bibliotheken gibt es einige, was mein Lese-Herz besonders erfreut hat.

Die Orte Auer, Neumarkt, Tramin, Kaltern oder Salurn sind vom Engadinerhof aus in 15-25 Minuten mit dem Auto erreichbar und Bozen (die größte Stadt Südtirols) in ca. 35 Minuten. Ich habe mich nur etwa alle 3-4 Tage ins Auto gesetzt und mich die meiste Zeit in der Natur aufgehalten – und das sehr genossen.

1. Das Weindorf Kaltern

In Kaltern dreht sich alles um Wein und Genuss. Der Kalterer See ist der größte und gleichzeitig wärmste Badesee Südtirols, umgeben von Wein- und Apfelplantagen. Die Umrundung zu Fuß dauert etwa 2,5 Stunden. Weinliebhaber:innen finden hier jede Menge Kellereien, Restaurants und Weingüter zum Genießen und Einkaufen.

Kalterer See im Winter - Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Eine tolle Kulisse: Der Kalterer See im Winter

Das Dorf Kaltern liegt etwa 7 Fahrminuten vom Kalterer See entfernt. Einen Besuch kann man z. B. gut mit einer Wanderung zur Ruine Leuchtenburg verbinden (s. Punkt 6 unten unter Wanderungen). Auch sehr schön muss eine Tour mit der Mendelbahn sein, die ich mir für meinen nächsten Besuch vorgenommen habe. Bei einer Wanderung von der Bergstation aus gibt es einige Einkehrmöglichkeiten.

Kaltern im Winter - Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Im Winter verschlafen, im Sommer ein sehr beliebter Ort für Touristen

Südtirol ist ein sehr beliebtes Reiseziel für Touristen, besonders in der Zeit von April bis Oktober, und daher habe ich die ruhige Winterzeit (während Corona) hier sehr genossen. Mir gefällt hier besonders die Mischung aus traditionellen Häusern und modernen Geschäften und Gebäuden wie z. B. die öffentliche Bibliothek, die ich häufiger besucht habe, oder die Bar Perlage für ein Glas Wein und Snacks.

Kaltern in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Sehenswert sind die vielen historischen Häuser und Villen

Bekleidung gibt es z. B. bei White Vintage oder der Boutique Guis La Nonna Glück, die auch ein Café mit Außenterrasse hat. Wer etwas zum Wandern oder für seine Outdoor-Abenteuer benötigt, ist bei Sport Sigi gut aufgehoben.

Kaltern Sehenswürdigkeiten - Reisemagazin Bravebird

Museen und Ausstellungen gibt es natürlich auch. Am Marktplatz befindet sich das Tourismusbüro mit jeder Menge Wanderkarten, Prospekten und sonstiger Hilfestellung für Ausflüge und Inspirationen.

2. Tramin an der Weinstraße

Das Weindorf Tramin ist um einiges kleiner als Kaltern und hat einen gemütlichen Charme mit Restaurants und kleinen Geschäften. Hier ist die Heimat des berühmten Gewürztraminers, den man unbedingt einmal probieren sollte (ich bevorzuge ihn als Dessertwein).

Die Webseite von Tramin hat eine interaktive Karte, die ich häufig als Inspiration für Ausflüge genutzt habe. Das Museum Hoamet („Heimat – Leben an der Grenze“) ist von Juni bis Oktober geöffnet.

Tramin im Winter - Reisemagazin Bravebird
Auf ca. 300 m Höhe kann man von Tramin aus ins Tal hinabschauen

Auch hier gibt es eine moderne, öffentliche Bibliothek. Ich finde sie auch deshalb so spannend, weil es hier viele deutschsprachige Bücher gibt, die man bei uns in Deutschland nicht finden wird. Meine Favoriten zum Beispiel waren die beiden Bildbände „Alles wird gut“ – Gespräche mit 90-Jährigen.

Bibliothek in Tramin - Reisemagazin Bravebird
Die öffentliche Bibliothek in Tramin

Im April und im Oktober finden hier die Wanderwochen mit verschiedenen Themen statt (Flyer). Beliebte Wanderungen von Tramin aus sind: zum Kalterer See oder der Gewürztraminerweg. Ansonsten einfach mal bei Apps wie Komoot, Outdooractive & Co. reinschauen, die Auswahl ist riesig.

3. Neumarkt an der Weinstraße

Die Ortschaft Neumarkt gilt als Hauptort und kulturelles Zentrum des Südtiroler Unterlandes. Besonders sehenswert ist der historische Ortskern mit seinen 500 Meter langen Lauben der pastellfarbenen, alten Häuser. Ein Ort, der viel Ruhe ausstrahlt, und eine Vielzahl an Restaurants, Cafés und Geschäften bietet.

Neumarkt in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
In der Weihnachtszeit war auch in Neumarkt Corona-bedingt wenig los

Besonders gut gefallen hat mir das Obst- und Gemüsegeschäft Da Lucio. Hier ist plastikfreies Einkaufen möglich und man findet viele außergewöhnliche Produkte aus Italien. Im Winter gab es vor dem Laden leckere, geröstete Maronen. Im Eine Welt Laden gibt es fair gehandelte Lebensmittel, Kosmetik, Kaffee, Tee, Kakao und Kunsthandwerk.

Neumarkt in Südtirol im Winter - Reisemagazin Bravebird
Neumarkt weihnachtlich geschmückt

Einen schönen Artikel zum Slow Life in Neumarkt habe ich auf der Seite von Castelfeder gefunden (pdf), der auch noch ein paar weitere visuelle Impressionen vermittelt.

Neumarkt in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Restaurant La Piazzetta mit Außenterrasse

Tolle Wanderungen im Bozner Unterland

Wer neben den sehr vielfältigen Wanderungen, die vom Haus aus starten, noch Lust auf weitere schöne Erlebnisse in der Natur hat, dem möchte ich einige sehr idyllische Plätze empfehlen. Alle Touren sind in maximal 45 Minuten mit dem Auto erreichbar; aufgrund dieser zahlreichen Möglichkeiten in der Umgebung habe ich bewusst von weiter entfernten Orten abgesehen. Los geht’s:

1. Die Montiggler Seen

Sie gehören zu meinen Favoriten für einen besonderen Spaziergang in Südtirol. Sie liegen etwa 45 Fahrminuten vom Hof entfernt und die Tour kann man z. B. gut mit einem Besuch in Kaltern verbinden. Die beiden großen Parkplätze („Großer Montiggler See“ oben und „Montiggler See“ unten) sind ein Zeichen dafür, dass dieser Ort nicht nur mir gut gefällt. In der warmen Jahreszeit ist hier viel los.

Montiggler Seen in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Wunderschöne, ruhige Dezember-Stimmung

Im Winter verschwindet die Sonne bereits gegen 15.30 Uhr hinter den Bergen, weshalb man in dieser Jahreszeit am besten gegen Mittag startet. Wer nur den großen See umrunden möchte, braucht etwa eine Stunde; beide Seen je nach Geschwindigkeit 1,5 Stunden.

Montiggler Seen in Südtirol - Reisemagazin Bravebird

In der wärmeren Jahreszeit kann man vom Gartencafé des Hotels Sparer auf den See bei Kaffee & Kuchen schauen. Für die Seeumrundung braucht man theoretisch keine Karte, da alles beschildert ist und die Seeseite nicht verlassen wird. Wer gerne mehr als nur 1,5 Stunden Zeit dort mit Wandern investieren möchte, schaut einfach in eine Wander-App rein, die viele unterschiedliche Möglichkeiten anbietet.

Montiggler Seen in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Der hübsche Holzsteg am südlichen Zipfel des Großen Montiggler Sees

2. Biotop und Ruine Castelfeder

Ein absoluter Traumort bei Schnee! Oben auf dem Hügel bei der Ruine angekommen, hat man einen fantastischen Blick ins Tal mit der Etsch, dem zweitgrößten Fluss Italiens. Und das Beste: Dieser schöne Spaziergang von etwa 1-2 Stunden ist nur 10 Fahrminuten von Montan entfernt.

Castelfeder Wandertipp - Reisemagazin Bravebird
Blick auf das südliche Südtiroler Unterland und die Etsch

Auf dem Hügel, den man teils über schmale Wege zwischen moosigen Felsen erreicht, befinden sich Ruinen aus der Stein- und Bronzezeit und Reste einer Ringmauer. Das Terrain ist beliebt bei Hundebesitzer:innen und in der warmen Jahreszeit besonders gut geeignet zum Picknicken.

Castelfeder Wandertipp - Reisemagazin Bravebird

Mein bevorzugter Parkplatz wird in dieser GPS-Tour angegeben. Alternativ gibt es einen großen Parkplatz in Auer (bei Google als „Öffentlicher Parkplatz Naherholungszone Schwarzenbach“ deklariert), von dem man ebenfalls die Runde starten kann. Der Weg ist ausgeschildert.

3. Der Göllersee bei Aldein

Ein magisches Plätzchen mitten im Wald! Der Göllersee liegt auf 1.100 m Höhe bei Aldein und ist ein kleiner Natur-Badesee. Man erreicht ihn von Aldein aus in etwa einer halben Stunde über schöne Waldwege. Ich war so begeistert, dass ich gleich zwei Mal hintereinander hingefahren bin.

Göllersee in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Wahnsinns-Atmosphäre am Göllersee: im Winter menschenleer

Unterwegs kann man einer kleiner Abzweigung zum sogenannten „Hexenstein“ folgen. Es ist ein großer, runder Felsklotz aus der Eiszeit und durchaus den kleinen Umweg wert. Die GPS-Route über 1,5 Stunden, die mir sehr gut gefallen hat, ist diese hier. Auf dem Rückweg kann ich das Café Irene in Aldein empfehlen. Hier gibt’s Apfelstrudel, Kaffee und im Winter selbst gemachten Punsch zum Aufwärmen.

Göllersee in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Noch ein letzter Blick zurück auf die Pfarrkirche Aldein, bis man im Wald verschwindet

4. Der Karer See in den Dolomiten

Etwas weiter entfernt vom Hof (45 km, ca. 1 Stunde Fahrtzeit) und eine sehr lohnenswerte Fahrt! Der Karer Bergsee, auch Regenbogensee genannt, liegt in 1.500 m Höhe und ist bekannt für seine smaragdgrüne Farbe – wenn kein Schnee liegt natürlich.

Karer See morgens im Winter - Reisemagazin Bravebird
Im Sommer ein smaragdgrün, in diesem Winter zugeschneit

An den Weihnachtstagen hatte ich mich bereits früh am Morgen zu diesem sehr beliebten Ort begeben und zu dieser Uhrzeit war die Sonne noch nicht über die Berge gekommen. Dafür war es um 10 Uhr morgens noch sehr ruhig und ich konnte eine entspannte Runde durch die angrenzenden Wälder mit Blick auf die Dolomiten unternehmen. Meine GPS-Route war diese hier und dauerte ungefähr 2 Stunden.

Karer See in Südtirol Winter - Reisemagazin Bravebird
Auf schmalen Wegen durch den Schnee stapfen und die Dolomiten bestaunen

5. Der Trudner Horn Naturpark

Diesmal wollte ich den Naturpark von einer anderen Seite aus entdecken und bin ca. 10 Minuten zu dem auf 1.150 m Höhe liegenden Ort Truden gefahren. Von hier aus gibt es unzählige Möglichkeiten für Wanderungen, z. B. bis nach Altrei über den sogenannten Saumpfad.

Wanderung von Truden Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Tourstart: Blick auf Truden

Für eine lange Wanderung mit einer Stärkung zwischendurch bietet sich das Einkehren in der Krabesalm in Altrei an. Sie hat von Mai bis Ende Oktober geöffnet und ist für ihre gute Küche bekannt. Im Winter muss man sich mit Thermoskanne, Wasser und Brotdose selbst versorgen.

Wanderung von Truden Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Stille und Idylle auf dem Saumpfad

Eine sehr schöne und abwechslungsreiche Runde ist diese GPS-Tour, bei der man vom Parkplatz in Truden startet. Ich habe sie weiter ausgedehnt, was durch das GPS-Signal easy möglich ist. Oder man wählt einfach eine andere, größere Route; jedenfalls ist die Tour und die Gegend richtig klasse!

Wanderung von Truden Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Von Truden aus geht es bergauf mit Blick ins Tal

6. Die Ruine Leuchtenburg

Besonders von Kaltern aus sticht einem die Ruine der Leuchtenburg auf der Fahrt immer wieder ins Auge, die auf etwa 570 m liegt. Der „Parkplatz Leuchtenburg“ für den 45-minütigen Aufstieg liegt in der Nähe des Kalterer Sees. Die Wege sind manchmal steinig, daher empfiehlt es sich, festeres Schuhwerk zu tragen.

Ruine Leuchtenburg in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Weiter Rundum-Blick von der Ruine Leuchtenburg

Bei der Ruine gibt es einige Sitzgelegenheiten zum Verschnaufen. Über eine kleine Leiter kann man auch das Innere der Ruine einsehen und betreten. Wer die Wanderung ausdehnen möchte, kann sich von den Schildern zur den Felsformationen „Roßzähne“ leiten lassen. Hier kann man sich ein Video dazu anschauen.

Ruine Leuchtenburg in Südtirol - Reisemagazin Bravebird
Das Innenleben der Ruine Leuchtenburg

7. Schmieder-Alm & Schönrast-Alm bei Aldein

Wandern und Rasten lässt sich hier wunderbar miteinander verbinden. Die etwa 2-stündige Tour kann man entweder von dem Wallfahrtsort Maria Weißenstein starten oder von der Schmieder-Alm aus. Von Maria Weißenstein aus hat man den Vorteil, dass man bei der Hälfte der Tour einkehren und dann gut gestärkt wieder bergab wandern kann.

Wanderung zur Schmiederalm - Reisemagazin Bravebird
Der Wallfahrtsort Maria Weißenstein auf 1.500 m Höhe

Meine Routen-Empfehlung wäre daher zum Beispiel diese hier. Sie geht von der Schmieder-Alm aus, führt an der Schönrast-Alm vorbei und sozusagen Halbzeit ist dann bei Maria Weißenstein. Dort gibt es zwar auch ein Restaurant; ich würde aber eine der beiden Almen wählen, die mitten in der Natur liegen.

Wanderung zur Schmiederalm - Reisemagazin Bravebird
Romantische Wanderwege zur Alm

Gibt es noch weitere Wanderungen in der Umgebung?

Aber ja! Zum Beispiel zur Cisloner Alm (vom Hof aus kann man starten), zur Rastenbachklamm bei Kaltern (Wasserfälle und Schluchten) oder zur Bletterbachschlucht am Geoparc Bletterbach (nur von Mai bis Ende Oktober geöffnet). Brigitte und Paul kennen die Gegend wie ihre Westentasche und können hier mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Weitere Reisetipps

  • Kontakt zum Engadinerhof: Fam. Paul und Brigitte Zelger, Glen 62, I-39040 Montan in Südtirol, Tel. +39 0471 819 891,
  • Wo kann man buchen? Am besten über das Anfrage-Formular auf der Webseite des Engadinerhofs oder per Telefon
  • Reisezeit: Jede Jahreszeit hat in Südtirol ihren besonderen Reiz. Frühling, Sommer, Herbst sind die beliebtesten Jahreszeiten. Da ich für meinen Teil z. B. gerne in Zeiten mit sehr wenig Tourismus unterwegs bin, war der Winter für mich genau richtig. Die Weihnachtszeit fand ich zudem sehr romantisch.
  • Einkaufen: Supermärkte gibt es sehr viele, u. a. in Neumarkt (z. B. Mpreis), Auer (Eurospar), ein Biomarkt ist z. B. in Kaltern TriadeBio. Als Veganerin habe ich für eine größere Auswahl veganer Produkte den Mpreis in Tramin für mich entdeckt.
  • Reisen mit Hund: Wer öffentliche Verkehrsmittel nutzen möchte, braucht für seinen Vierbeiner einen Maulkorb.
  • Nützliche Apps für die Region: südtirolmobil für das Unterwegssein mit Bus und Bahn; ggf. Outdoor Südtirol, wobei die gängigen Wander-Apps eigentlich ausreichend sind
  • Der Südtiroler WeinPass: Die „Vorteilskarte für Genießer“ erhält man bei der Buchung gratis und hat damit nicht nur freie Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in Südtirol, sondern auch noch diverse weitere Vergünstigungen, die man auf der Webseite der Südtiroler Weinstraße einsehen kann.

Transparenz: In diesem Beitrag sind keine Werbe- o. Affiliate-Links enthalten. Meinen Aufenthalt habe ich selbst gewählt und bezahlt. Dieser Artikel ist daher sozusagen eine Werbung von Herzen und ein nachträgliches Dankeschön für die tolle Gastfreundschaft und die wirklich unvergessliche Zeit. Ich würde mich freuen, wenn auch andere diese besondere Erfahrung machen, die man über die klassischen Buchungsplattformen nicht findet.

Zeige Kommentare (4)
  • Bin von den Texten und schönen Bildern fasziniert!
    Vielen Dank dafür🙏.
    Und am Ende bin ich wirklich auf der Kontaktseite gelandet.

    Unser bisher einziger Aufenthalt in der Gegend war In Latsch, viel mit Auto und Fahrrad (eine Richtung 🤣) gemacht. Habe nun das Gefühl, dass da noch viel mehr geht.

    Viele Grüße
    Klaus Kunze

    • Lieber Klaus,
      wie schön, vielen Dank für das tolle Feedback! Ich bin sehr froh, dass mich der Zufall dorthin gebracht hat und wer weiß, vielleicht dich ja hiermit auch :)
      Viele Grüße!
      Ute

  • Liebe Ute,
    wir sind sehr glücklich, das du auf deiner Reise durch die Natur bei uns am Engadinerhof in Montan gelandet bist. Der Artikel ist ganz toll geworden, mit vielen ehrlichen Worten und authentischen Bildern. Wir freuen uns mit dir darauf anzustossen und dich irgendwann auf deiner weiteren Reise wieder am Engadinerhof verwöhnen dürfen.
    Brigitte und Paul mit Familie

    • Liebe Brigitte,
      ich habe zu danken für die wahnsinnig schöne Zeit bei euch und die tolle Gastfreundschaft, die alles andere als selbstverständlich ist.
      Bis hoffentlich bald!!
      Liebe Grüße
      Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2013 - 2022 - BRAVEBIRD ®. Alle Rechte vorbehalten.