RoadtripsEngland

Roadtrip durch England – Traumroute entlang der Ostküste

82
Roadtrip Ostengland Reisetipps - Reiseblog Bravebird

Hast du schonmal gehört, dass die Ostküste Englands wunderschön ist? Nein? Ich bis zum Zeitpunkt meiner Reise auch nicht. Oft muss ich heute an diese tolle Tour zurückdenken und möchte dir hier die schönsten Orte und Landschaften mitsamt eines Reiserouten-Vorschlags vorstellen. Dieser Roadtrip durch England bietet dir die Möglichkeit, die Fahrt nach Schottland fortzusetzen oder z. B. über den Westen wie Wales zurückzufahren.

In jedem Fall würde ich vorweg empfehlen, sich möglichst viel Zeit zu nehmen, denn die Küste ist alles andere als nur eine Durchfahrtsstrecke. Und die Entfernungen sollte man nicht unterschätzen – die Strecken ziehen sich teilweise stark in die Länge, weil es häufig über Landstraßen statt über Autobahnen geht. Daher würde ich immer 30-50% mehr Zeit bei den GPS-Angaben dazu rechnen.

Fähre Dünkirchen - Dover Roadtrip durch England - Reiseblog Bravebird
Überfahrt früh am Morgen vom belgischen Dünkirchen (Dunkerque) nach Dover, Alternativen findest du unten im Artikel unter den Reisetipps

Startpunkt der Tour in Großbritannien ist die Hafenstadt Dover in der Grafschaft Kent an der Südostküste. Die Karte mit der genauen Route findest du übrigens unten im Serviceteil. Bei der Anfahrt des Hafens Dover nach der ca. 2-stündigen Überfahrt empfangen dich weiße Kreideklippen, die Dover’s White Cliffs. Von hier aus geht es mit etwa ein bis zwei Stunden Fahrt in die Küstenstadt Whitstable. Auf dem Weg kannst du einen Stopp in Canterbury einlegen.

Unterstütze meine Arbeit: Mit einem * markierte Links sind Partner-Links. Wenn du darüber bestellst, erhalte ich einen kleinen Anteil vom Verkaufserlös. Dir entstehen keine Mehrkosten.

Die Hafenstadt Whitstable – Kunst, Vintage, Strand

Dieser Ort hat mich sofort in seinen Bann gezogen! Die Küstenstadt mit ihren kleinen, teils alten und farbenfrohen Häusern ist bekannt für eine lebendige Kunstszene, Galerien und Antiquitäten- sowie Kunst- Handwerksläden. Es gibt viele nette Cafés mit hausgemachten Kuchen und Gebäck und Restaurants, natürlich auch an der Strandpromenade. Am Abend sollte man mal ein Pint Kentish Ale probieren, sofern man Alkohol trinkt.

Whitsable Reisetipps - Reiseblog Bravebird
Whitstable England Osten - Reiseblog Bravebird
Whitstable England Osten - Reiseblog Bravebird
Whitstable England Osten - Reiseblog Bravebird
Whitstable England Osten - Reiseblog Bravebird
Whitstable England Osten - Reiseblog Bravebird
Whitstable England Osten - Reiseblog Bravebird
Whitsable Ostengland Reisetipps - Reiseblog Bravebird
Hübsche Geschäfte und Cafés auf der High Street in Whitstable

Wenn es dich in die Natur treibt, bietet Whitstable einige Wanderwege entlang der Küste und durch das nahegelegene Naturschutzgebiet Whitstable Harbour Nature Reserve. Und dann gibt es natürlich viele Möglichkeiten des Strandspaziergangs, um sich auf die Suche nach den Kreideklippen an der kentischen Küste zu begeben. Übrigens: die Menschen sind hier allesamt wahnsinnig freundlich und herzlich!

Campingplatz: Primrose Cottage Caravan Park
Mobilheim: preiswert in Strandlage Oyster Etchingham SEAVIEW*
Hotels in Strandlage: Hotel Continental*, The Marine*

King’s Lynn – Historische Küstenschönheit

Der nächste Stopp führt über Cambridge wieder an die Küste in die Grafschaft Norfolk, die als eine der schönsten Grafschaften Englands gilt. Die Stadt ist bekannt für ihre mittelalterliche Architektur und zahlreiche antike Ruinen. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen u. a. die Oxburgh Hall mit großen Gärten, das Custom House (Zollhaus) am Hafen oder die nahegelegene Burgruine Castle Rising. Die Küstenlandschaft hier gilt als Gebiet von außergewöhnlicher Naturschönheit.

King's Lynn Reisetipps Ostengland - Reiseblog Bravebird
King's Lynn Reisetipps Ostengland - Reiseblog Bravebird
King's Lynn Reisetipps Ostengland - Reiseblog Bravebird
King's Lynn Reisetipps Ostengland - Reiseblog Bravebird
Spaziergang durch Heacham in Strandnähe

Hier kann man stundenlange Strandspaziergänge und Radtouren unternehmen, historische Gebäude besichtigen oder einfach nur die Seele baumeln lassen. Die Orte CromerWells-next-the-Sea und Sheringham ziehen ebenfalls viele Besucher an und sind gute Möglichkeiten für Tagesausflüge. Wenn du mehr Zeit hast, gibt es noch ein hübsches Dorf namens Blakeney mit dem Naturschutzgebiet Blakeney Point. Norwich, die Hauptstadt der Grafschaft, mit ihrer beeindruckenden gotischen Kathedrale und mittelalterlichen Gassen darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Wenn du mehr Zeit hast, lohnt sich auch eine Bootstour, um die Robbenkolonien zu beobachten.

→ Campingplatz: Diglea Holiday Park in Snettisham
→ Ferienhaus am Beach: A unique, off-grid Eco Friendly Beach House* und Norfolk Accommodation*
→ Hotel in King’s Lynn: Fairlight Lodge*

Please do: Zwischenstopps!

Auf meiner Tour habe ich die Länge der Tour bis nach Schottland völlig unterschätzt und kann wirklich nur empfehlen, sich für die Schönheit dieser Region möglichst viel Zeit zu nehmen. Es ist wahnsinnig schade, das alles zu verpassen. Es gibt viele besondere Gelegenheiten für schöne Zwischenstopps am Meer wie z. B. hier in Scarborough. Wenn du die Zeit hast, lohnt definitiv ein Halt in der Stadt York, eine der am besten erhaltenen, mittelalterlichen Städte in Großbritannien.

Scarborough Ostengland Wandern - Reiseblog Bravebird
Wanderung an der rauen Küste von Scarborough

Robin Hood’s Bay – Ein bezauberndes Fischerdorf

Kommen wir nun zu dem Ort, an dem ich meine Reiseplanung über Bord geworfen habe und gleich eine ganze Woche lang geblieben bin. Es wundert mich nicht, dass der Schriftsteller Bram Stroker in der Region einige Zeit verbrachte, um sich von der Kulisse der Stadt für Teile seines Romans ‚Dracula‘ inspirieren zu lassen. In diesem Ort an der Küste von North Yorkshire erlebt man ein Labyrinth aus steilen, verwinkelten Straßen, historischen Häusern und gepflasterten Gassen.

Ostengland Robin Hood's Bay Reisetipp Roadtrip - Reiseblog Bravebird
Ostengland Robin Hood's Bay The Bay Hotel Reisetipp Roadtrip - Reiseblog Bravebird
Die Geschichte des Bay Hotels reicht bis ins Jahr 1828 zurück

Von den Spaziergängen durch die kleinen Gassen bergauf bergab konnte ich gar nicht genug bekommen. Die schönen, alten Häuser, die liebevollen Dekorationen in den Fenstern, die kleinen Cafés, die ruhige Atmosphäre, der raue Strand, die Gärten mit wilden, bunten Blumen… es ist so, als würde man in eine längst vergangene Zeit eintauchen.

Ostengland Robin Hood's Bay Reisetipp Roadtrip - Reiseblog Bravebird
Ostengland Robin Hood's Bay Reisetipp Roadtrip - Reiseblog Bravebird
Ostengland Robin Hood's Bay Reisetipp Roadtrip - Reiseblog Bravebird
Ostengland Robin Hood's Bay Reisetipp Roadtrip - Reiseblog Bravebird
Alter Friedhof mit Blick auf Robin Hood’s Bay

Der Campingplatz in der Nähe, die Middlewood Farm, hat mir wahnsinnig gut gefallen. Im Juni waren die Plätze allgemein noch sehr leer. Von hier aus geht es über Wanderwege gemütlich zu Fuß runter nach Robin Hood’s Bay, mitten durch eine neugierige Kuhherde, vorbei an Eseln und immer mit einem weiten Blick aufs Meer.

Roadtrip Ostengland Reisetipps - Reiseblog Bravebird
Idyllischer Wanderweg von der Farm runter zu Robin Hood’s Bay

→ Campingplatz: Middlewood Farm (inkl. Mobilheimen zur Übernachtung)
 Hoteltipp für Robin Hood’s Bay: Victoria Hotel*

Whitby – Küstenstadt mit außergewöhnlicher Abtei-Ruine

Wesentlich trubeliger geht es in der 8 km nördlich gelegenen Hafenstadt Whitby zu. Hier kann man shoppen, essen gehen, durch die Straßen schlendern oder den Whalebone Arch besichtigen, der aus den Kieferknochen eines Wals besteht und das Wahrzeichen von Whitby ist. Wenn dich Captain James Cook interessiert, kannst du mehr über ihn im Memorial Museum erfahren.

Hafenstadt Whitby Reisetipps - Reiseblog Bravebird
Whity Abbey Reisetipps Roadtrip Ostengland - Reiseblog Bravebird
Die majestätische Whitby Abbey mit Blick aufs Meer

Gar nicht weit entfernt, also auch bequem zu Fuß von hier aus erreichbar, ist die Whitby Abbey (Abtei), eine beeindruckende Ruine einer ehemaligen Benediktinerabtei, die majestätisch auf einem Hügel über der Stadt thront. Von hier aus kann man auch das Meer sehen.

→ Hoteltipp für Whitby: The Resolution Hotel*

Der Engel des Nordens

Für den Fall, dass du noch weiter Richtung Norden fahren möchtest, lohnt sich der Besuch: Auf einem Hügel in Gateshead steht der ‚Angel of the North‘. Die riesige Stahl-Skulptur wurde vom britischen Künstler Antony Gormley geschaffen und ist eine der bekanntesten Wahrzeichen der Region. Er soll an die industrielle Vergangenheit Nordenglands erinnern. Der Engel des Nordens ist breiter, als die Freiheitsstatue hoch ist. Hier ist eine Info zur Anfahrt.

Angel of the North Ostengland Route - Reiseblog Bravebird
Der Angel of the North in Gateshead

Übernachtungstipp in der Nähe von Dover

Falls du auf der Rückreise am nächsten Morgen früh die Fähre in Dover nehmen möchtest und noch einen Campingplatz für die Nacht suchst, möchte ich dir die Hawthorn Farm im kleinen Dorf Martin Mill empfehlen. Der Platz liegt nur ca. 15 Autominuten entfernt vom Fährhafen Dover entfernt und ist richtig nett. Auf dem Platz selbst gibt es ein kleines Café und in der Umgebung kann man einiges zu Fuß zu entdecken.

Zum Beispiel das nahegelegene Dorf St. Margaret’s, das nur ca. 3 km vom Park entfernt liegt und tolle Spaziergänge entlang der weißen Klippen bietet. Hier gibt es einige Bars und Restaurants. Eine weitere Alternative für einen kleinen, ca. 15-minütigen Spaziergang ist das historische Dorf Martin mit traumhaft schönen, alten Häusern. Zum Abendessen gibt es hier das ‚The Lantern Inn‘.

The Lantern Inn Dorf Martin bei Dover - Reiseblog Bravebird

→ Camping: Hawthorn Farm in Martin Mill 
→ Hoteltipp: The Lantern Inn (Zimmer und Jurten) in Martin, The Plough Inn Ripple* in Deal

Die Route durch Ostengland für deinen Roadtrip durch England

Route durch England nach Schottland - Küste - Reiseblog Bravebird
Route nach Norden: Dover – Whitstable – King’s Lynn – Robin Hood’s Bay – Whitby

Reisetipps für Ostengland – Großbritannien

  • Überfahrt nach/von England: Es gibt drei Möglichkeiten, mit dem Auto nach Dover zu kommen: 1.) ca. 2 Std. per Fähre von Dünkirchen/Belgien, 2.) ca. 1,5 Std. per Fähre von Calais/Frankreich und 3. ca. 35 Min. per Autozug Le Shuttle durch den Eurotunnel von Calais/Frankreich; hier muss man einfach Preise vergleichen, ich finde z. B. directferries.de* gut.
  • Mautgebühren: Würde ich empfehlen, sich ausführlich mit zu beschäftigen. Tipps z. B. auf dieser Seite des AvD.
  • Reisen mit Hund: Hunde sind in der Regel kein Problem, ich habe die Briten als sehr hundefreundlich empfunden. Für die Einreise am besten gut informieren, z. B. beim konsularischen Service.
  • Geld tauschen/zurücktauschen: Tipps dazu findest du in meinem Artikel über Fremdwährungen tauschen
  • Könnte dich auch interesseren: Mein Roadtrip durch Südengland, Eine Nacht auf einem Frachtschiff (England – Dänemark)
Geschrieben von
Ute Kranz

Als Gründerin und Inhaberin dieses Reiseblogs teile ich hier seit 2013 meine Begeisterung fürs Reisen und persönliche Geschichten aus meinem Leben.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Reisebericht Marokko - Imsouane, Marrakesch, Essaouira - Reiseblog Bravebird

Marokko – Eine Reise von Marrakesch ans Meer

Ein Gastbeitrag von Sophie Kirchner. Marrakesch – die rote Stadt Nordafrikas. Die...

Perfekter Roadtrip durch Südafrika - Reiseblog Bravebird

Südafrika – Ein unvergesslicher Roadtrip

Ein Gastbeitrag von Liza. Auf dem Rückweg nach Deutschland fragten wir uns,...

Österreich – 4 Traumorte in der Region Salzburg

Viele zieht es im Winter in die Berge, um sich dem so...

Südtirol einer der schönsten Roadtrips - Reiseblog Bravebird

Südtirol – Einer der schönsten Roadtrips Europas

Während wir bei Roadtrips durch Europa meist an die warme Jahreszeit mit...