Du liest gerade
Mecklenburg-Vorpommern – Mit dem Kanu über 10 Seen

Mecklenburg-Vorpommern – Mit dem Kanu über 10 Seen

Mecklenburg Vorpommern - Kanutour auf der Seenplatte - Reiseblog Bravebird

Wenn wir an einen Traumurlaub denken, liegt das Ziel meist in weiter Ferne. Bis vor kurzem wäre ich jedenfalls nicht auf die Idee gekommen, dass es auch einen Traumurlaub im eigenen Land geben könnte und wurde eines Besseren belehrt. Dieses wunderschöne Erlebnis mitten in der Natur möchte ich daher gerne teilen, weil es eine tolle Kombination aus beeindruckender Natur, friedlichen Menschen, Abenteuer, Wildnis und maximaler Erholung war.

Seit langem hatte ich den Wunsch, eine mehrtägige Kanutour zu unternehmen und das geht meiner Meinung nach am besten im “Land der tausend Seen” Mecklenburg-Vorpommern und natürlich mit einem guten Reisepartner. Gesagt getan. Die Wahl fiel auf die Mecklenburgische Kleinseenplatte im Süden nahe Brandenburg: Der Labussee in Mirow an der Diemitzer Schleuse war unser Ankerpunkt für etwa eine Woche. Dort gibt es einen schönen Campingplatz, von dem aus wir die Kanutour starteten.

#1 | Let’s paddle: 10-Seen-Schwaanhavel-Rundtour mit dem Kanu

In der Region bieten sich drei verschiedene Touren an: für 1 Tag, für 3-5 Tage oder für 5-10 Tage (Karten sind unten im Serviceteil). Rückblickend muss ich sagen, dass unsere Entscheidung für eine 3-Tages-Tour für den Anfang genau richtig war: Man weiß nicht so genau, wie das mit der eigenen Kondition bei mehreren Tagen hintereinander Paddeln aussieht und natürlich auch, ob es einem wirklich so gut gefällt wie erhofft. Ich für meinen Teil war begeistert, aber nach den drei Tagen auch ziemlich geplättet.

Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird
Los geht’s: Nach dem ersten See beginnen gleich idyllische Wasserwege mit hohem Schilf

Zwei Dinge, die ich bis dato noch nicht kannte in Bezug auf das Kanufahren, waren Umtragestellen und Schleusenübergänge. Bei den Umtragestellen muss man das Kanu auf einen kleinen Transportwagen hieven und einige Meter bewegen, um es an anderer Stelle wieder ins Wasser gleiten zu lassen. Übrigens gibt es unterwegs in regelmäßigen Abständen kleine Restaurants auf dem Weg, wo man sich gemütlich auf die Terrasse setzen und ausruhen kann.

Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird

Kommen wir zu den schönsten Abschnitten: Stille, dunkle Seen, in denen sich die Häuser spiegeln – ein Wahnsinns-Anblick! Gleich im Anschluss beginnen atemberaubende, urwaldähnliche Wasserwege, wie man sie in ähnlicher Form schonmal in den Spreewald-Krimis sieht. Hier gibt’s jetzt nur noch Stille, Blätterrauschen, Vogelgezwitscher und das Plätschern des Wassers, wenn man das Paddel ins Wasser gleiten lässt.

Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird
Sieht nach einer Sackgasse aus… aber hier geht’s tatsächlich weiter!

Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird

Bei der gesamten Tour mochte ich besonders die Abwechslung zwischen den teils sehr unterschiedlichen Wasserwegen und Seen, wodurch es nie langweilig oder eintönig wurde. In den schattigen Bereichen ist es im Sommer angenehm kühl und es gibt auch zahlreiche Gelegenheiten, sich am Ufer oder auf einem Bootssteg irgendwo einmal die Füße zu vertreten.

Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird

Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird
Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird

Wenn’s dunkel wird und die Nacht ansteht: es gibt auf dem Weg zahlreiche und vor allem unübersehbare Campingplätze, wo man sein Kanu abstellen und sein Zelt aufschlagen kann (sind in der Karte unten eingezeichnet). Auf den Plätzen gibt es gute Einkaufsmöglichkeiten im Shop bzw. Kiosk. Manche haben auch Übernachtungsmöglichkeiten wie Weinfässer o.ä., falls Zelt und Schlafsack zu Hause bleiben sollten. Wildcampen ist in der gesamten Mecklenburgischen Seenplatte verboten. Mit etwas Glück kann man zur richtigen Jahreszeit die Kraniche in der Ferne hören.

Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird

Mecklenburgische Seenplatte Schwaanhavel-Tour - Reiseblog Bravebird

Die Zeit auf der Kanutour vergeht überraschend schnell, was wahrscheinlich an den vielen Aufgaben liegt, die es zu bewältigen gibt: Ein- und auspacken, Kochen, Aufräumen, Sachen trocknen usw. Dann noch zwischendurch einen Happen essen und schon ist der Tag rum. Aufgrund der intensiven Eindrücke und des sich selbst Herausforderns haben sich viele Erlebnisse aus dieser Zeit ins Gedächtnis eingebrannt und ich hoffe, sie werden noch lange als diese schöne Erinnerung verbleiben.

#2 | Get lost: Zwischen See und Hanffeld

Achtung, jetzt wird’s farbintensiv! Sonnenauf- und untergänge sind hier einfach abemberaubend und inmitten einer sattgrünen Hanfplantage habe ich noch nirgends auf der Welt gestanden. Diese stark duftenden Nutzpflanzen hier sind allerdings völlig legal und zudem THC-arm. Die Hanfkörner dienen bei der Ernte für Müsli und Hanfmehl. Die Hanffelder und der kleinere See namens Großer Peetschsee liegen auf der gegenüberliegenden Seite vom Labussee, wenn man die Diemitzer Schleuse überquert.

Hanffelder Diemitz MeckPomm - Reiseblog Bravebird

Hanffelder Diemitz MeckPomm - Reiseblog Bravebird

Ein Morgen- und Abendspaziergang lohnt sich unbedingt!!! Abends würde ich den Walk um den See mit dem Besuch des Restaurants Scheune verknüpfen und die schöne Terrasse dort nutzen. Es gehört zum Biber Ferienhof, wo es außerdem Ferienwohnungen, einen Hofladen und Shop mit Outdoor-Sachen gibt. Das Essen ist superklasse, zumal auch erfreulich viel für Vegetarier und Veganer auf der Karte steht!

See bei Diemietz - Reiseblog Bravebird
Sonnenuntergang am Großen Peetschsee

#3 | Feel home: C24 am Labussee

Ein Campingplatz mit einem ungewöhnlichen Namen: Der C24 in Mirow liegt mitten im Wald und direkt am See. Erfreulicher Weise ein Platz, wo sich die klassischen, weißen Wohnmobile nicht wohl zu fühlen scheinen und daher findet man hier eine angenehme Mischung aus Zelten, Bussen, Wagen mit Dachzelten und anderen Individualisten. Da man von hier aus die Tour mit einem Kajak oder Kanu starten kann, kann man den Wagen hier einfach stehen lassen.

Labussee Campingplatz C24 - Reiseblog Bravebird
Der Steg vom “C24”
Labussee Campingplatz C24 - Reiseblog Bravebird
Campingplatz mitten im Wald “C24” mit Kanu- und Kajak-Verleih Bibertours
Labussee Campingplatz C24 - Reiseblog Bravebird
Grillen oder Frühstücken mit Blick auf den See

Morgens gibt’s hier guten Kaffee (bei Bedarf) und auch ein schönes Plätzchen auf der Bank mit Strom und Wifi. Im Shop kann man die meisten Basics kaufen, Brot und Brötchen muss man für den nächsten Tag bestellen.

Labussee Campingplatz C24 - Reiseblog Bravebird
Lange Waldspaziergänge…
Labussee Campingplatz C24 - Reiseblog Bravebird
Angenehme Atmosphäre – Zelten und Campen im Wald mit Seeblick
Labussee Campingplatz C24 - Reiseblog Bravebird
Abendstimmung am See

Wer nur mit dem Auto unterwegs sein sollte, kann hier auch in Unterkünften übernachten: im Zelt-Hotel, in einem der 4 Wagen-Hotels (fand ich sehr schön!) oder es gibt auch eine Floß-Hütte.

#4 | Get around: Die Umgebung entdecken

Wenn man schonmal die Reise nach Meck-Pomm angetreten hat, sollte man sich die Zeit nehmen, auch ein paar Orte in der Umgebung kennenzulernen. Ich habe mich hier unter anderem für das Städtchen Wesenberg entschieden, etwa 20 km und 20 Minuten vom Campingplatz entfernt. Hier ist es ruhig, aufgeräumt und mit den vielen Blumen und blühenden Sträuchern angenehm idyllisch.

Wesenberg Besuch - Reiseblog Bravebird

Wesenberg Besuch - Reiseblog Bravebird

Die “Villa Pusteblume” mit dem roten Dach und dem schönen Garten bietet Ferienwohnungen, einen Kaffeegarten mit Kaffee und leckerem Kuchen und ein Museum für altes Spielzeug und Musikinstrumente. Wer sich ein bisschen für Kultur interessiert, kann sich noch den Skulpturenpark am Stadtrand anschauen. In der Stadt gibt es einige Einkaufsmöglichkeiten, Bäckereien und Restaurants.

Wesenberg Besuch - Reiseblog Bravebird

Wesenberg Besuch - Reiseblog Bravebird

Ebenfalls 20 Minuten entfernt, diesmal aber Richtung Westen gibt es einen hübschen, kleinen Bioladen mit dem Namen einLADEN. Auf dem Land ist es mit Bioprodukten nicht ganz so einfach wie in der Großstadt, weshalb dies hier eine gute Anlaufstelle darstellt. Sicherheitshalber besser vorher die Öffnungszeiten checken.

einLaden Bioladen Zempow - Reiseblog Bravebird

Ich hoffe, ich konnte dir einen kleinen Einblick in diese schöne Reise verschaffen. Es sind allesamt nur Handyfotos, weil ich eigentlich keinen Artikel darüber geplant hatte. Da ich aber schon so viel über meinen Urlaub geschwärmt habe (z. B. im Globetrotter Podcast), habe ich mich entschlossen, den Artikel doch zu schreiben. Würde mich freuen, wenn du die gleichen schönen Erfahrungen dort machst!


Kartendaten für die Kanu-Tour

Diese Karte hier unten über die Mecklenburgische Kleinseenplatte habe ich leider nur abfotografiert vorliegen; eine schönere und wesentlich größere, auch mit Touren bis zu 10 Tagen findest du auf dieser Seite.

3 Kanutouren Mecklenburgische Kleinseenplatte - Karte - Reiseblog Bravebird
Startpunkt: Diemitzer Schleuse, von hier aus gibt es im Uhrzeigersinn drei Strecken “Halbmarathon” (gelb), “Marathon” (rot) und “Langstrecke” (schwarz)
  • Kosten Kanu: Für unser 2-er/3er-Kanu für 3 Tage lag bei 75 Euro. In der Leihgebühr enthalten waren Schwimmwesten, Paddel und wasserdichte Packsäcke. Was ist übrigens der Unterschied zwischen Kanu und Kajak? Für ein Kanu braucht es mindestens 2 Personen, d. h. jeder hat eine Stechpadel für nur eine Seite; ein Kajak hingegen kann man mit der Doppelpaddel auch allein bewegen. Solltest du allein unterwegs sein, kannst du dir ein 1-er Kajak mieten bzw. mit Hund dann ein offenes 2-er Kajak.
  • Internet: Gibt es auf dieser Tour fast gar nicht, außer vielleicht mal an einem Restaurant oder auf einem Campingplatz an der Rezeption. Ich habe das ehrlich gesagt sehr genossen und mich auch gewundert, wie schnell man sich daran gewöhnt, nicht ständig aufs Handy zu schauen. Also ein perfekter Ort für einen echten Digital Detox.
  • Campingplätze auf der Tour: FKK Camingplatz am Rätzsee (wer’s mag…), Campingplatz am Gobenowsee, Kanuhof Wustrow, Campingplatz Pälitzsee
  • Hausboot oder Floß: Wenn du es lieber gemütlich angehen lassen möchtest, miete dir doch ein schickes Hausboot oder Floß (geht nur ab 2 Personen). Die schönsten sind meiner Meinung nach aus Holz, gibt’s zum Beispiel zu mieten bei Floss-Tours.

Good to know – gut vorbereitet für’s Kanu

GEPÄCK: Für mehrere Tage sollten einige Dinge mitgenommen werden:

  • Übernachten: Zelt, Schlafsack, ggf. Kissen, Isomatte, Taschen- oder Kopflampe
  • Kochen: Gaskocher, Topf, Besteck, Messer, Teller, großer Behälter für Trinkwasser, Becher, ggf. Thermoskanne, Spülmittel, Schwamm, Bürste
  • Transportieren: Rucksack, wasserdichte Behältnisse (z. B. bei Regen) für Wertsachen wie Kamera, Handy, Geldbeutel & Co.
  • Nahrungsmittel: Trinkwasser, Getränke, Kaffee, Suppen, Müsli, Gemüse, Obst, Gewürze, Nudeln, Kartoffeln, Saucen etc.
  • Kosmetik: Duschzeug, Zahnbürste und -pasta, Kamm, Shampoo, Deo
  • Sonstiges: Decken, Lappen und Handtücher, Regenschirm, ggf. Zeltplane bei Regen
  • Elektronik: Ladekabel und/oder Power Bank fürs Handy, Ersatz-Kamera-Akku

WASSER wird immer eine Rolle spielen auf der Tour. Sachen können aus den unterschiedlichsten Gründen nass werden und wenn man wie wir plötzlich von einem Platzregen überrascht wird, braucht es schnell einen Schutz für alles, was man dabei hat. Bei der Mietstation erhält man zwar einen wasserdichten Sack, aber da passt natürlich nicht alles rein. Daher sollte man sicherheitshalber ein Tarp mitnehmen (gibt’s als Kombi, die auch gleichzeitig als Picknickdecke genutzt werden kann). Eine Wäscheleine zum Trocknen von Handtüchern oder Decken mitzunehmen lohnt sich ebenfalls.

Kanutour bei Regen - Mecklenburgische Seenplatte - Reiseblog Bravebird

Kanutour bei Regen - Reiseblog Bravebird

SCHLEUSEN: Keine Angst vor den Schleusen, meist ist das eine sehr unterhaltsame Angelegenheit. Mit etwas Glück steht man neben ein paar gut gelaunten Hausboot-Leuten, die “Schleusenschnaps” an die Kanu- und Kajakfahrer in der Schleuse ausgeben. Wie man übrigens hier auch sehen kann, sind zu einem großen Teil junge und sehr nette Leute auf dem Wasser unterwegs.

Diemitzer Schleuse - Reiseblog Bravebird
Schleusenschnaps Kanu-Tour Meck-Pomm - Reiseblog Bravebird

Tipps für die Kanu-Tour mit Hund

Grundsätzlich eine absolute Empfehlung meinerseits, eine Kanutour mit Hund zu unternehmen! Obwohl meine Hündin sehr reiseerfahren und entsprechend gelassen in allen Verkehrsmitteln ist, wurde sie nach etwa 5 Stunden im Kanu unruhig und man merkte, dass sie raus wollte. Daher würde ich für die erste Tour keine allzu langen Tagesstrecken einplanen. Kleine Pausen an Land zwischendurch sind auch hilfreich.

Kanutour mit Hund - Reiseblog Bravebird

Ansonsten habe ich noch folgende Empfehlungen:

  • Gepäck für die Tour: Wer nicht nur eine Tagestour unternimmt, muss einiges einpacken. Hierzu zählen insbesondere Decken und Handtücher, Näpfe, Futter, Leckerchen, ggf. Spielzeug, Leine, Halsband mit Marke, Zeckenzange und Spray gegen Zecken und Ungeziefer (ich verwende mittlerweile Ballistol Vet. mit gutem Erfolg, gibt’s in der Apotheke).
  • Sonne! Schönes Wetter ist natürlich wünschenswert, kann aber bei hohen Temperaturen anstrengend werden. Daher ggf. einen Sonnenschutz mitnehmen. Das kann z. B. ein Regen- oder kleiner Sonnenschirm sein, der auf dem Kanu Schatten spendet. Es gibt auch Kühlmatten, damit habe ich allerdings noch keine Erfahrung.
  • Reisekrankheit! Das Schwanken auf einem Boot oder Kanu verträgt nicht jeder Hund. Hier gibt es Präparat gegen die Reisekrankheit, Tierärzte empfehlen z. B. Relax Liquid oder Cerenia. Beim nächsten Mal werde ich das auf jeden Fall mitnehmen. Auch würde ich verstärkt darauf achten, dass der Hund am Tag genug Schlaf bekommt.
  • Rettungsweste! Keine Pflicht, aber wenn der Hund vielleicht nicht so gut schwimmen kann oder man sich damit sicherer fühlt, kann eine Rettungsweste für Hunde sinnvoll sein.

Werberechtlicher Hinweis: Die gesamte Reise habe ich privat durchgeführt sowie selbst bezahlt und fand ohne jegliche Vergünstigungen oder anderweitige finanzielle Beeinflussung statt.

Zeige Kommentare (12)
    • Oh, liebe Ute, ich würde mich sehr freuen! Es ist so ein wunderschöner Ort. Wobei Slowenien natürlich auch klasse ist :) Drücke für beides die Daumen!
      Herzlichst und bis bald
      Ute

  • Hallo Ute,
    vielen Dank für die tollen Tipps! Ich wollte schon seit längerer Zeit mit einer Freundin in Mecklenburg Vorpommern rumpaddeln und dein Artikel motiviert mich sehr, dass diesen Sommer mal in die Tat umzusetzen.

    Liebe Grüße
    Luise

    • Hallo liebe Luisa,
      au ja, du wirst es lieben! <3 Ich wäre auch nicht auf diesen Ort gekommen und war froh, dass mein Reisepartner schon wusste, wo's gut ist :) Wünsche dir viel Freude bei der Planung und ich bin gespannt, ob's diesen Sommer bei dir/euch klappt!
      Liebe Grüße!
      Ute

  • Unterwegs im Kanu zu sein muss echt was spannendes sein.
    Meine erste und bisher einzige Erfahrung mit dem Kanu war an einem Wettkampf mit Aufgabenposten. Da musste man in einem Kanu eine Boje (ca 20m Distanz) umrunden und wieder zurück rudern. Hatte sowas noch nie gemacht, die Jungs von der DLRG wollten mich mit dem Motorboot schon retten kommen. Sie waren wohl in sorge ich schaffe es nicht mehr ans Ufer zurück…

    Aber bei deinen schönen Bildern gebe ich dem noch einmal eine Chance und wag mich mal wieder in ein Kanu.

    • Hi Marco,
      das hört sich abenteuerlich an! In diesem Fall kann ich dir versprechen, dass es hier wesentlich entspannter zugehen wird :) Drücke die Daumen, dass es klappt – es ist wirklich wunderschön dort.
      Viele Grüße
      Ute

  • Hallo, Dein Bericht über die Tour ist sehr toll und macht auch gleich wieder Lust aufs Paddeln. Wir haben diese Gegend schon öfters durchpaddelt und haben viele Orte auf den Fotos schon live gesehen. Aber einen Tipp für zukünftige Paddeltouren: Denk doch mal über anderes Kartenmaterial nach. Wir können Karten vom Jübermann- Verlag sehr empfehlen. Die sind fast jahresaktuell und übersichtlicher.
    Liebe Grüße. Christin

    • Hallo Christin,
      wie schön, dass du auch schon dort bzw. in der Nähe warst! Ich hoffe, ich kann nächstes Jahr mal wieder hinfahren. Danke für den Tipp mit den Karten :)
      Liebe Grüße, Ute

  • Tolle Ideen. Gerade zur jetzigen Zeit bietet sich ein Deutschland-Abenteuer an. Wir persönlich finden den Labusee am schönsten. Wir haben vor kurzem erst eine Kanutour durch den Spreewald gemacht, aber die Mecklenburgische Seenplatte steht auf jeden Fall auch noch auf unserem Plan.
    Liebe Grüße
    Tommy von Travel Hunter

    • Hallo Tommy,
      oh der Spreewald eignet sich für eine Kanutour bestimmt auch seeehr gut! Das wiederum steht noch auf meinem “Plan”. Wünsche euch viel Freude weiterhin auf euren Entdeckungstouren und viele Grüße, Ute

  • WOW wie traumhaft! Ich bin immer auf der Suche nach tollen Reisen die ich mit unserem Wohnwagen verbinden kann.

    Aber eine solche Reise ist ein echter Traum! Danke für den Bericht!

    LG Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2013 - 2021. Alle Rechte vorbehalten.