Du liest gerade
Südfrankreich – Ferienwohnung in den Weinbergen in Languedoc

Südfrankreich – Ferienwohnung in den Weinbergen in Languedoc

Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird

Während manche für ihren Urlaub den Trubel suchen, entscheiden sich andere für Ruhe und Abgeschiedenheit, um für eine Weile einmal richtig abschalten zu können. Zu den Letzteren gehöre ich und hierbei geht es mir meist auch noch um etwas anderes: die Natur möglichst ursprünglich und ohne Menschenmassen zu erleben.

Zum Schreiben meines Buchs hatte ich mich für jeweils drei Wochen in zwei Unterkünfte einquartiert: Die erste war eine wunderschöne Ferienwohnung im Winter hoch oben in den Bergen in Südtirol (→ Artikel), die zweite Unterkunft war dieses tolle Ferienhaus hier in Südfrankreich namens Domaine de Palatz in der Weinbauregion Languedoc-Roussillon.

Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird

Der Zufall brachte mich an diesen tollen Ort. Ich hatte in der Off-Season nach einer günstigen Unterkunft fernab der Zivilisation gesucht und wahnsinniges Glück, die drei Wochen an diesem besonderen Fleckchen Erde für einen sehr günstigen Preis verbringen zu können. Meine voll eingerichtete, 80 m² große Ferienwohnung bestand aus zwei Ebenen mit eigenem Innenhof und hieß “Gite II”.

Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird
Meine Unterkunft mit überdachtem Innenhof “Gite II”

Das Gut, umringt von Weinbergen, wird von einer sehr netten Familie geführt und verfügt über drei separate Ferienwohnungen mit jeweils eigenem Zugang sowie ein Hotelzimmer. Eine schöne Abwechslung vor der Haustür bieten die freilaufenden, sehr zutraulichen Hühner und ein extrem lieber Hund, den ich später noch vorstellen werde.

Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird
Der riesige Garten mit Pool

Ende Februar ist es hier noch recht kühl und natürlich blüht zu dieser Zeit noch nicht viel, weshalb ich unbedingt empfehlen möchte, sich die sommerlichen Fotos vom Haus, dem Pool und der Landschaft drumherum auf der Webseite oder auf verschiedenen Hotelbuchungs-Portalen anzuschauen – es lohnt sich! In der Hauptsaison sind die Preise natürlich entsprechend höher.

Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird

Im Februar/März muss man natürlich noch auf die Nutzung des Außenpools verzichten und ich konnte nur erahnen, wie schön es hier erst sein muss, wenn alles blüht und man bei einer gekühlten Weinschorle am Pool in dem schönen Garten liegt und ab und zu die vorwitzigen Hühner vorbeilaufen sieht. Frühstück gibt es auf Anfrage auch, worauf ich bei meiner perfekt eingerichtete Küche verzichtet habe.

Die Umgebung zu Fuß entdecken

Wenn man mit Hund verreist hat man den großen Vorteil, die Umgebung zu Fuß auf zig unterschiedlichen Wegen intensiv kennenzulernen. Das Landgut liegt im Ort Laure-Minervois und man wird sich hier daran gewöhnen müssen, dass der nächste Supermarkt mindestens 10-15 Autominuten entfernt liegt. Und genau das bietet den Vorteil, dass man sich voll und ganz auf die Natur drumherum einlässt.

Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird

Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird
Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird

Die Möglichkeiten für Spaziergänge direkt von der Domaine aus sind wahnsinnig vielfältig! Jeden Tag habe ich wieder einen neuen Weg entdeckt, bei Sonne am nahegelegenen See gesessen oder bin durch die kleinen Gassen des verschlafenen Örtchens gelaufen. Auch wird man in den Weinbergen diverse Tiere entdecken oder plötzlich wieder auf kleine Wege mit Häusern stoßen.

Domaine de Palatz Ferienwohnung in Südfrankreich Languedoc - Reiseblog Bravebird

Urlaub in Languedoc-Roussilion - Reiseblog Bravebird
Urlaub in Languedoc-Roussilion - Reiseblog Bravebird

Die Hündin des Hofs ist eine ganz besondere! Sie ist mit den Hühnern bestens befreundet und spielt auf eine Weise mit ihnen, wie ich es noch nie zuvor gesehen habe. Auch hat sie uns oft selbstständig auf unseren Spaziergängen begleitet, was mir sehr viel Freude bereitet hat. Sie ist aufmerksam und extrem fürsorglich, hat aber ihren eigenen Kopf und macht ihr Ding – unbedingt kennenlernen!

Neben den weitläufigen Weinbergen stößt man gar nicht weit entfernt vom Hof auf große, moosbewachsene Felsbrocken, Bäume und Sträucher, was besonders morgens bei aufgehender Sonne eine spannende optische Abwechslung darstellt. Zugleich beherbergt die Region hunderte Megalithen und Steine, die der Gegend einen urigen Touch verleihen.

Die Umgebung mit dem Auto erkunden

Da ich meine Zeit überwiegend zum Schreiben und weniger für Ausflüge genutzt habe (was sehr schade war), konnte ich nicht so viel erleben. Wenn einem mal nach einem größeren Super- oder Biomarkt sein sollte, ist die Stadt Carcassonne die beste und erste Wahl (z. B. Carrefour). In Carcassonne kann man zudem die mittelalterliche Festung von Carcassonne besuchen. Sie liegt auf einem Hügel in der Altstadt.

Wer es luxuriös mag: Luxus-Ferienwohnung im Château de Villarlong bei Villarzel-Cabardez

Wer Zeit für die Erkundung der Umgebung von Carcassone hat, kann sich die umgebenden, teils sehr verschlafenen Städtchen mit ihren pastellfarbenen Häusern anschauen – wie zum Beispiel diese hier: Villemoustaussou. Bis ans Meer sind es gen Osten etwa 70 km (ca. 1 Stunde Fahrt). Und weitere Tipps gibt es auf der Webseite der Domaine de Palatz “Within 20 minutes“.

Villemoustaussou
Das süße Städtchen Villemoustaussou

Ansonsten kann ich nur empfehlen, sich in der Umgebung einfach treiben zu lassen – sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto. Ich habe die Zeit dort sehr genossen, viel und ausgiebig gekocht und diverse Weine aus der Region Languedoc probiert. Die teilweise ultralangen Spaziergänge durch die Weinberge werde ich nie vergessen. Wenn es dich dorthin verschlägt, wünsche ich dir eine wundervolle Zeit!

Lage der Unterkunft

Reisekarte Südfrankreich - Reiseblog Bravebird

Reisetipps für die Reise in die Region Languedoc-Roussillon

  • Mautgebühren: Ein kleiner Wermutstropfen sind die oft nicht gerade geringen Mautgebühren auf der Fahrt nach/durch Frankreich. Die Mautgebühren für die geplante Strecke werden jeweils am Schalter auf der Autobahn bezahlt. Sie werden nach gefahrenen Kilometern und Mautklasse (Größe des Fahrzeugs) berechnet und betragen etwa 7-16 Cent pro Kilometer. Die etwaigen Gesamtkosten kann man sich vorher auf der Seite von autoroutes.fr ausrechnen lassen. In meinem Fall lagen Sie bei ca. 70 Euro je Strecke. Eine Vignette braucht man für Frankreich nicht.
  • Achtung Geschwindigkeit! Unbedingt auf die Tempolimits achten, denn sonst kann es selbst bei nur wenigen Kilometern mehr teuer werden. Tempolimits: Autobahn 130 km/h, Schnellstraße 110 km/h, innerorts 50 km/h und außerorts 80 km/h. Bei bis zu 20 km/h mehr kann es über 100 Euro kosten, ab 50 km/h sogar über 1.500 Euro. In meinem Fall waren es nach Abzug der Toleranz nur 3 km/h mehr und das kostete bereits 45 Euro Strafe.
  • Achtung Benzin: Der Sprit ist in Frankreich tendenziell teurer als in Deutschland. Daher am besten vor der Einreise nochmals volltanken oder – wenn der Weg es erlaubt – über das günstige Luxemburg einreisen.

Werberechtlicher Hinweis: Die Unterkunft habe ich in voller Höhe ohne Vergünstigungen selbst bezahlt. Der Artikel enthält keine Werbe-Links.

Zeige Kommentare (4)
  • Hallo liebe Ute!
    Das freut mich für Dich, so eine schöne Unterkunft für Deine kreative Arbeit gefunden zu haben :-) Und mit Hühnern im Hof, da kann ja nichts schiefgehen. Die sorgen für Inspiration. Ich bin mit Hühnern aufgewachsen, aber mit meinem derzeitig eher nomadischen Leben vertragen sie sich nicht. Später mal wieder, wenn ich meinen Ort gefunden habe…
    Ich hoffe, Dein Buchprojekt geht gut voran und Du bist zufrieden mit dem Stand! Jedenfalls bin ich schon neugierig, mehr darüber zu erfahren.
    Herzliche Grüße!
    Bernd

    • Hallo lieber Bernd,
      vielen Dank für deinen Kommentar und Danke der Nachfrage! Vor Weihnachten kommt das Buch hoffentlich raus :) Ich werde hier natürlich berichten.
      Viele Grüße und bis bald
      Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2013 - 2021. Alle Rechte vorbehalten.