Du liest gerade
Eifel – 3 Campingplätze für Naturliebhaber

Eifel – 3 Campingplätze für Naturliebhaber

Campingplatz Eifel am Wasser - Reiseblog Bravebird

Die Eifel ist eine Region, die mich seit meiner Kindheit fasziniert. Als begeisterte Naturliebhaberin bin ich regelmäßig in der Eifel unterwegs, um neue Orte zu entdecken oder in vertrauten Orten in Erinnerungen zu schwelgen. Dieses vielseitige Gebiet erstreckt sich über Teile von Deutschland, Belgien und Luxemburg und begeistert mich immer wieder mit seiner beeindruckenden Naturkulisse.

Für all jene, die die Verbundenheit mit der Natur suchen und das Abenteuer im Freien lieben, bietet die Eifel eine Vielzahl von Campingplätzen, die den perfekten Ausgangspunkt für unvergessliche Erlebnisse in der Natur bieten. In diesem Artikel präsentiere ich meine drei liebsten Eifeler Campingplätze, die nicht nur als Ausgangspunkt für schöne Wanderungen dienen, sondern auch in der Nähe heimischer Cafés, Restaurants und sehenswerter Orte liegen.

1. Campingplatz Jungferweiher in der Vulkaneifel

Wer das Campen oder Zelten am See bevorzugt, ist auf diesem Campingplatz genau richtig! Von hier aus können verschiedene Wanderungen und Radtouren zu einigen der 75 vulkanischen Kraterseen in der Eifel, den sogenannten Maaren, unternommen werden.

Campingplatz Natur Eifel am Wasser - 3 Tipps - Reiseblog Bravebird
Morgenstimmung im September

Der Campingplatz Jungferweiher liegt – wie der Name bereits vermuten lässt – direkt am See Jungferweiher, der in etwa einer Stunde zu Fuß umrundet werden kann. Das Ulmener Maar befindet sich in unmittelbarer Nähe und kann zusammen mit der Burgruine Ulmen besichtigt werden. Neu ist hier der Ulmener Maar-Stollen, in dem man 120 m durch einen Tunnel geht – sehr sehenswert!

Tipp Campingplatz in der Eifel Vulkaneifel Natur - Reiseblog Bravebird
Die Runde um den See morgens und abends lohnt sich sehr!

Was ich an diesem Campingplatz sehr schätze, ist die geringe Anzahl an großen Wohnmobilen, die der Ästhetik der Umgebung immer einen Strich durch die Rechnung machen. Hier gibt es eine große Wiese für Zelte und auch einige Parzellen für Wohnmobile. Des Weiteren kann man hier moderne Mobilheime* mit Seeblick mieten. (* Partner-Link zu Booking.com)

Tipp Campingplatz in der Eifel Vulkaneifel Natur - Reiseblog Bravebird
Modernes Camping: Vegane Würstchen und ein E-Bulli im Hintergrund

Der Ort Ulmen ist ruhig und vom Campingplatz aus kann man in nur wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Fahrrad mehrere Supermärkte und vier Bäckereien erreichen. Die Bäckerei Müsch und die Bäckerei Die Lohners haben auch Sitzgelegenheiten, wenn man mal extern in der Nähe frühstücken möchte.

Vulkaneifel Campingplatz an einem Maar - Reiseblog Bravebird
Das Naturschutzgebiet am Jungferweiher, 50 m vom Campingplatz entfernt

Was mich bei meinem einwöchigen Aufenthalt (im August) dort auch sehr fasziniert hat, waren die sehr unterschiedlichen Wetterstimmungen. Morgens Nebel und sehr frisch, mittags sehr warm und abends ein fantastischer Sonnenuntergang. Völlig umgehauen haben mich abends die Schwärme von Staren, die über dem See faszinierende Formationen bildeten. Das hatte ich bisher noch nie live gesehen.

Campingplatz Jungferweiher Vulkaneifel Reisetipps - Reiseblog Bravebird
Wenngleich ich kein Angler-Freund bin: die Kulisse früh um 7 Uhr war traumhaft!

Die Besitzer sind sehr nett, die Preise passen, also alles in allem ein toller Aufenthalt! Hunde sind erlaubt. Kleines Manko: Die Autobahn ist nicht weit entfernt und der Fernverkehr kann – zumindest im Zelt – auch nachts zu hören sein. Wer ein nettes Café außerhalb suchen sollte, z. B. beim Besuch anderer Maare in der Region, kann sich im Garten des Eifeler Scheunencafés unter’m Sonnenschirm Kuchen, Kaffee und kalte Getränke gönnen.

→ Zur Webseite: Campingplatz Jungferweiher

2. Naturcampingplatz Oberprether Mühle in Hellenthal

»Vergesst alle Campingplatz-Klischees«, heißt es auf der Webseite und dem kann ich zu 100% zustimmen. Dies ist einer der wenigen (zumindest mir bekannten) sogenannten alternativen Campingplätze, in denen das Naturerlebnis im Vordergrund steht. Hier gibt es keine weißen Wohnmobil-Reihen, sondern Zelte, Dachzelte, Wohnwagen, Bullis und alles, was Übernachten zum Erlebnis macht.

Oberprether Mühle Campingplatz in der Eifel - Reiseblog Bravebird
Zelten direkt am Fluss mit fester Feuerstelle

Auf der riesigen Wiese mitten im Wald gibt es Plätze direkt am Fluss, auf Wunsch mit fester Feuerstelle. Holz kann man an der Rezeption kaufen und mit der Schubkarre zum Platz bringen. Kilometerlange Wanderwege gibt es direkt vom Platz aus und die lohnen sich sehr! Wer weder Zelt noch Auto zum Übernachten hat, kann das kleine Ferienhaus mit Holzofen mieten.

Oberprether Mühle Campingplatz in der Eifel - Reiseblog Bravebird
Rezeption, Kiosk und Biergarten in einem in der Oberprether Mühle

Ein wirklich toller, idyllischer Ort, an dem man garantiert nette Menschen trifft. Worauf man vorbereitet sein sollte: auf der Wiese gibt es kein Netz. WLAN gibt es vorne am Biergarten, also man ist nicht gänzlich von der Online-Welt abgeschnitten. Dennoch Erholung pur und eine gute Gelegenheit für eine Weile Digital Detox.

Oberprether Mühle Campingplatz in der Eifel - Reiseblog Bravebird

Die Besitzer sind auch hier wahnsinnig nett und junge Menschen helfen einem bei allen Belangen. Ein klasse Ort und obwohl ich nur kurz dort war, denke ich häufig an diesen Aufenthalt zurück. Ausflüge kann man z. B. zur Oleftalsperre oder auch nach Belgien unternehmen; die Grenze liegt nur wenige Kilometer entfernt. Absolute Empfehlung meinerseits!

→ Zur Webseite: Naturcamping Oberprether Mühle

3. Camp Hammer im Nationalpark Eifel

Eingebettet in einem schönen Tal südlich des Rursees liegt dieser Campingplatz am Fluss gelegen. Der Platz ist sozusagen in zwei Teile unterteilt: auf dem Hauptteil befinden sich die Rezeption, Kiosk, Biergarten, große Wohnmobile und Dauercampingplätze; auf dem Nebenplatz am Fluss sind nur wenige Plätze für Zelte, Autos und wenige Wohnmobile. Ich würde dir immer den kleinen Nebenplatz empfehlen, der hier auf dem Foto zu sehen ist.

Camping Hammer in der Eifel - Reiseblog Bravebird
Rechts vom Fluss ist der kleine Campingplatz

Der Platz ist sehr gepflegt und war in der schon wärmeren Zeit im Juni angenehm leer. Auf dem ruhigen Platz gibt es Blumenwiesen für Bienen und sogar eine Komposttoilette, die mir sehr gut gefallen hat. Die Sanitäranlagen sind sehr gepflegt und das Restaurant an der Rezeption bietet kühle Drinks und die klassischen Gerichte mit Fritten & Co.

Camping Hammer in der Eifel - Reiseblog Bravebird

Die Lage ist hervorragend geeignet für Ausflüge mit dem Auto z. B. nach Monschau (ca. 20 Min.), zum Rursee für eine Schiffsrundfahrt oder Wandern (ca. 30 Min.) oder auch nach Belgien ins Hohe Venn (20 Min.). Der Vielfalt für naturnahe Unternehmungen sind hier tatsächlich keine Grenzen gesetzt.

Camping Hammer in der Eifel - Reiseblog Bravebird
Blick vom Berg gegenüber auf die Wiese des kleinen Campingplatzes

Ein paar Dinge, die man wissen sollte: sofern man nicht in der Hauptsaison vor Ort ist, gibt es morgens keinen Brötchen-Service, d. h. man müsste dafür ca. 12 Min. ins Auto steigen oder selbst vorsorgen. Das Restaurant hat außerhalb der Hauptsaison nur eingeschränkte Öffnungszeiten. Hund sind nicht erlaubt auf dem Hauptplatz und direkt am Fluss auf dem Nebenplatz. Dort nur mittig, ist auf dem Lageplan ersichtlich. Preise sind gehoben.

→ Zur Webseite: Camp Hammer in Simmerath (Übersichtskarte Lageplan)

Ich hoffe, dir hat die Auswahl gefallen! Wenn du noch einen weiteren tollen Campingplatz in der Eifel kennen solltest, würde ich mich über deinen Kommentar oder deine Email freuen – ich freue mich selbst immer über Inspiration!

Zeige Kommentare (2)
  • Ich liebe die Eifel! Camp Hammer kannte ich schon und habe schöne Wander-Ausflüge nach Monschau und Belgien gemacht. Die anderen hören sich auch toll an, Danke für die Tipps, die Plätze sehen auf den Webseiten und bei den Google Maps immer etwas gruselig aus :)

  • Eine tolle Inspiration für Campen. Für alle die eine enge Verbindung mit der Natur suchen. Das die Eifel eine Fülle an Campingplätze zu bieten hat ist wirklich toll. Gerade wenn man jetzt einen Campingbus mieten hat und unabhängig verschiedene Orte anfahren kann und so viel mehr sehen kann und sich trotzdem erholen kann und die Schönheit der Eifel geniessen kann, damit sich die Camper Miete auch lohnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

BRAVEBIRD © 2013 - 2024. Alle Rechte vorbehalten.