DeutschlandWandern

Mystische Eifel – Wanderung durch die Teufelsschlucht

384
Teufelsschlucht Wandern Eifel Irrel - Reiseblog Bravebird

Seit einigen Jahren verspüre ich eine starke Sehnsucht nach nebligen Tagen in der Winterzeit. Diese besonderen Momente scheinen in meiner Stadt irgendwie seltener geworden zu sein, aber zum Glück weiß ich, wo ich ihnen in dieser Jahreszeit begegnen kann. Daher entschied ich mich an einem schönen Wintertag dazu, in die Südeifel zu fahren, um dieses herrlich mystische Wetter zu erleben. Und kaum ein Ort, den ich kenne, eignet sich dafür besser als die Teufelsschlucht in der Südeifel.

Während viele vielleicht auf einen sonnigen Tag warten, schätze ich die besondere Atmosphäre zwischen Wald und Felsen an diesem Ort. Das Beste daran: Kaum eine Menschenseele ist an diesen Tagen hier unterwegs, wodurch man das gesamte Areal fast ganz für sich allein genießen kann. Das bestätigte sich gleich auf dem Ernzener Parkplatz, auf dem am späten Vormittag nur drei Fahrzeuge standen. Von hier beginnt die kleine Wanderung zur Schlucht, die durch ein Waldstück führt.

Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Gleich zu Beginn begrüßen einen von Moos bedeckte Bäume und Steine, die der Umgebung ein Hauch von Irland-Feeling verleihen. Nach einigen Metern taucht der Eingang des Dinosaurierparks auf, und man folgt weiter den Wegweisern zum Informationszentrum, die durch ein frisch gerodetes Waldstück führen. An der Hütte vorbei sind es dann nur noch wenige Minuten, bis die abenteuerliche Wanderung bergab in die Schlucht beginnt.

Teufelsschlucht Wandern Eifel Irrel - Reiseblog Bravebird

Es ist feucht, rutschig und glitschig. Und alleine ist es tatsächlich ein wenig unheimlich. Die Treppenstufen sind unregelmäßig, und gerade in dieser Jahreszeit lohnt es sich, feste Wanderschuhe mitzunehmen, was ich leider versäumt habe. Die Teufelsschlucht steht übrigens unter Naturschutz, um die Flora und Fauna sowie die geologischen Formationen zu erhalten.

Teufelsschlucht Wandern Eifel Irrel - Reiseblog Bravebird

Der Weg über den Steg, wie auf dem Titelfoto dargestellt, ist sicher eins der Highlights dieser Rundwanderung durch die Felsen. Wer heute die Teufelsschlucht im Felsenland Südeifel durchwandert, so heißt es auf der offiziellen Webseite der Teufelsschlucht, bewegt sich mitten in einem uralten, zu Stein gewordenen Meeresboden.

Teufelsschlucht Wandern Eifel Irrel - Reiseblog Bravebird

Wie entstand die Teufelsschlucht eigentlich? Vor rund 12.000 Jahren, gegen Ende der letzten Eiszeit, verursachten abwechselnde Frost- und Tau-Perioden massive Felsstürze. Ein großer Sandsteinblock kippte aus der Plateauwand und formte eine 28 Meter tiefe Felsspalte. Unvorstellbar, wie lange diese geologischen Ereignisse zurückliegen.

Teufelsschlucht Wandern Eifel Irrel - Reiseblog Bravebird

Wichtig zu wissen ist meiner Meinung nach noch, dass die Runde allein durch die Schlucht nicht wahnsinnig lang ist (vielleicht eine dreiviertel Stunde), weshalb man sich hier ruhig Zeit zum Entdecken lassen kann. Es gibt mehrere Routen mit unterschiedlichen Längen, und man kann sich frei entscheiden, wie viel Zeit man an diesem Ort verbringen möchte.

Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Wenn das Infozentrum geöffnet hat, besteht die Möglichkeit, sich ein GPS-Gerät auszuleihen und sich für die Tour leiten zu lassen. Geocaching ist ebenfalls eine Option für Interessierte. Erfreulicherweise ist der Handyempfang an nahezu jeder Stelle verfügbar, wodurch die Gefahr des Verlaufens praktisch nicht gegeben ist; zumindest sofern der Akku geladen ist.

Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Die Tour ist äußerst abwechslungsreich. An jeder Stelle gibt es etwas Neues oder Anderes zu entdecken – sei es ein beeindruckender Ausblick auf die Umgebung, ein Aussichtspunkt oder ein atemberaubend hoher Baum, der mit einem Felsen eine interessante Symbiose eingegangen ist. Für mich war es bereits der dritte Besuch, und jedes Mal bin ich aufs Neue fasziniert.

Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Die Runde durch die Teufelsschlucht führt gegen den Uhrzeigersinn und endet in einer weiteren Schlucht, die sich durch besonders geformte Felsen auszeichnet. Ein Weg, wie man ihn eigentlich in einem Märchenfilm erwarten würde. Hier kann man ihn selbst erleben.

Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Sobald es wieder heller wird und man die Felsen hinter sich lässt, steht es einem frei, entweder die Runde zu verlängern oder zum Informations-Zentrum zurückzukehren, das zudem über ein Bistro mit Außenterrasse verfügt (Öffnungszeiten beachten, beides hatte an diesem Dezember-Tag geschlossen).

Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Ich entschied mich diesmal für die kürzere Runde und begab mich auf den Rückweg zum Parkplatz, wieder durch das gerodete Waldstück und den kleinen Nebelwald. Die längeren Routen kann ich ebenfalls empfehlen. Bei meiner letzten Tour schlängelte sich beispielsweise eine Ringelnatter über den Weg – ein schönes Erlebnis.

Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Nach der beeindruckenden Nebel-Wanderung an diesem besonderen Ort in der Nähe der luxemburgischen Grenze erwartete mich nicht weit entfernt ein gemütliches Hotelbett, um am nächsten Morgen eine andere, wirklich aufregende Schlucht zu entdecken. Mehr dazu erfährst du bald in einem der nächsten Artikel.

Besucherzentrum Teufelsschlucht + Bistro

Infozentrum Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Das Terrain ist rund um die Uhr begehbar. Das Besucherzentrum der Teufelsschlucht ist nicht jeden Tag geöffnet, auf der Internetseite gibt es nähere Angaben dazu; auch zu den Öffnungszeiten des Bistros „Teufels Küche“, das sich ebenfalls im Haus befindet.

Navigation durch die Teufelsschlucht

Wege Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Am Besucherzentrum starten und enden drei markierte Routen durch die Teufelsschlucht, jeweils mit unterschiedlichen Längen: Der Kleine Rundweg Teufelsschlucht, der Große Rundweg Teufelsschlucht und die Teuflische Acht, die die Teufelsschlucht mit den Irreler Wasserfällen verbindet. Die Wege sind ausgeschildert. Den

Parkmöglichkeiten für die Teufelsschlucht

Der klassische Parkplatz, um zur Teufelsschlucht zu gelangen, ist der Parkplatz „Teufelsschlucht und Dinosaurierpark Ernzen“ (Google Maps). Eine gute Alternative wäre dazu der Parkplatz an der Hängebrücke der Irreler Wasserfälle (Google Maps). Von hier aus kann man auch zur Teufelsschlucht wandern.

Wanderung zur Teufelsschlucht Irreler Wasserfälle - Reiseblog Bravebird
Karte an der Hängebrücke Irreler Wasserfälle (© Naturpark Südeifel)

Vom Parkplatz der Irreler Wasserfälle geht es hoffentlich schwindelfrei über den Fluss zur Teufelsschlucht und anderen Sehenswürdigkeiten auf dem Weg.

Parken Teufelsschlucht Wanderung in der Südeifel - Reiseblog Bravebird

Und wer noch etwas mehr erleben möchte, kann dem Dinosaurierpark Teufelsschlucht einen Besuch abstatten. Ich war noch nicht drin, daher mehr Infos und Öffnungszeiten auf dieser Seite. Achtung: Im Winter ist der Park nicht geöffnet.

Dinosaurierpark Teufelsschlucht Eifel - Reiseblog Bravebird

Übernachten nahe der Teufelsschlucht

Wenn du eine Unterkunft in der Nähe der Schlucht sucht, kann ich dir den Landgasthof Ralinger Hof* direkt am Fluss Sauer empfehlen, der nur 15 Autominuten entfernt liegt. Ich habe für die Nacht für ein recht großes Zimmer 50 Euro bezahlt, was extrem günstig ist. Hunde sind erlaubt, Frühstück kostet extra. Von hier aus kannst du zum Beispiel auch sehr gut Ausflüge nach Luxemburg unternehmen.

Lust aufs Wandern bekommen? Dann viel Spaß in der Südeifel! Weitere schöne Erlebnisse in der Eifel findest du hier.

* Affiliate-Link führt zu booking.com

Geschrieben von
Ute Kranz

Als Gründerin und Inhaberin dieses Reiseblogs teile ich hier seit 2013 meine Begeisterung fürs Reisen und persönliche Geschichten aus meinem Leben.

3 Kommentare

  • Ich bin auch absolut für Novembernebelwandern zu haben. Die Lichtstimmung ist so den ganzen Tag zum Fotos machen geeignet und es ist oft keiner sonst wandernd unterwegs. Selbst Tiere regen sich kaum und man mus schon sehr genau hinhören, um auch nur einen Vogel wahrzunehmen. Wundervolle Gegend, erinnert mich stark an die Sächsische Schweiz direkt vor meiner Haustür. Ich denke an einem Wochenende im Januar muss ich unbedingt dahin.

    • Oooh in der Sächsischen Schweiz war ich wiederum noch nie, da möchte ich auch so gerne einmal wandern gehen!
      Ich weiß nicht, ob ich es noch im Januar schaffe, aber es kommt noch ein weiterer Artikel von mir über die Wolfsschlucht, das solltest du dann auch auf jeden Fall in deine Reise integrieren!
      Wünsche dir das passende Wetter für deine Tour und viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Artikel

Luxemburger Schweiz Wolfsschlucht Wandertipp - Reiseblog Bravebird

Naturerlebnis Wolfsschlucht – Eine einzigartige Wanderung in Luxemburg

In der reizvollen Region der Kleinen Luxemburger Schweiz erstreckt sich etwa 40...

Deutschland Reise

Kurzurlaub in Deutschland: Aktivitäten und Reiseziele

Bergpanorama, weitläufige Strände, wunderschöne Naturgebiete und spannende Städte: all das findest du...

10 Hotels für Silvester - booking.com

Silvester – 10 Hotels für einen besonderen Start ins Neue Jahr

Silvester zu Hause bleiben oder doch woanders feiern, darüber grübelt so mancher...

Kenners Landlust Biohotel im Wendland Göhrde - Reiseblog Bravebird

Niedersachsen – Wo das Wendland am Schönsten ist

Zum dritten Mal hat mich die Reise ins Wendland geführt. Nicht nur...